Vandalen am Spielplatz unterwegs. Zerschnittene Zäune und eine ruinierte Röhrenrutsche: Vandalen treiben in Winklarn ihr Unwesen.

Von Peter Führer. Erstellt am 24. Juli 2018 (06:19)
Peter Führer
Die Vandalen zerstörten auch eines der beiden Tornetze am Spielplatz.Führer

Für viel Ärger sorgt derzeit Vandalismus am Generationenspielplatz „Begegnen und Bewegen“ am Sportplatz in Winklarn.

„Das sind keine Lausbubenstreiche mehr und ist nicht mehr lustig.“Winlkarns Bürgermeisterin Sabine Dorner

Bereits seit Mitte Juni kommt es dort zu regelmäßigen, mutwilligen Zerstörungen – unter anderem von Spielplatzgeräten.

NOEN
Vizebürgermeister Peter Ebner und Ortschefin Sabine Dorner mit dem angebrachten Holzschild. Zwischendurch wurde ein Warnschild von Unbekannten wieder abmontiert. Vor allem Löcher sorgen, wie abgebildet, für Gefahr.

„Die Tornetze und der Maschendrahtzaun wurden zerschnitten. In die Sonnensegel hat man Löcher gebrannt. Auch bei der ESV-Hütte und bei den Taferln der öffentlichen WC-Anlage kam es zu Fällen von Vandalismus“, berichten Bürgermeisterin Sabine Dorner und Vizebürgermeister Peter Ebner.

Das Ganze sorge nicht nur für erhebliche Reparaturkosten für die Gemeinden, sondern gefährde auch die spielenden Kinder.


Mehr dazu