Strahlende Kinderaugen zu Weihnachten. Markus Brandstetter und Gerhard Ramel hoffen, dass auch heuer viele Amstettner helfen, Kindern von finanzschwächeren Familien zu Weihnachten eine Freude zu bereiten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. November 2020 (03:25)
Kurz vor dem Lockdown finalisierten die beiden Initiatoren Markus Brandstetter (ÖVP) und Gerhard Ramel (SPÖ) ihre Arbeit für Amstettens Kinder und ersuchen um die Unterstützung der Bevölkerung.
privat

Amstettner Kinderglück, das überparteiliche Projekt von Markus Brandstetter (ÖVP) und Gerhard Ramel (SPÖ), will auch heuer für Weihnachtsfreude sorgen.

„Wir werden gemeinsam mit dem Amstettner Handel Gutscheine organisieren, die den Kauf eines neuen Spielzeugs für Familien mit finanziellen Herausforderungen ermöglichen“, sagt Brandstetter. Zwölf Jahre gibt es die Aktion bereits und in dieser Zeit wurden viele kleine und große Projekte für etwa 3.000 Kindern der Region organisiert und über 40.000 Euro an Spenden gesammelt.

„Heuer waren wir mit Lehner Spiel & Spaß im CCA, um 30-Euro Gutscheine zu organisieren und über Partner wie Caritas und Frauenhaus an die Familien zu übergeben“, sagt Brandstetter. Gerade heuer sei Hilfe notwendiger denn je. Schon im Frühjahr wurden in der Zeit des Lockdowns rasch und unbürokratisch Laptops für Schulkinder organisiert.

„Wir hoffen, dass sich auch jetzt wieder viele Amstettner an unserer Aktion beteiligen und mit ihrer Spende unter dem Christbaum ein Lächeln auf die Gesichter von rund 60 Kindern, die uns schon genannt wurden, zaubern“, sagt Ramel. Für weitere Projekte sind auch Spenden willkommen: AT42 5300 0031 6802 0154 tun.