Ostermarkt in Amstetten: Alles von Hand gefertigt

Erstellt am 25. März 2022 | 06:29
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8307511_ams12ams_stadtoase2.jpg
Stefan Kromdorfer, dahinter Martin Zehetgruber, Philip Steiner, Klaus Kocher und Cornelia Mundsperger freuen sich über die neuen Bewegungsmatten und auf den Ostermarkt am 1. April.
Foto: Doris Schleifer-Höderl
StadtOASE lädt am 1. April zum Ostermarkt mit Produkten der Klienten – von Pflanzschüsseln bis zu Deko-Hasen.
Werbung
Anzeige

Der traditionelle Ostermarkt der StadtOASE, einer Einrichtung der ARGE Sozialdienst Mostviertel, kann heuer endlich wieder stattfinden. „Unsere Klienten können es kaum erwarten, ihre Werkstücke interessierten Besuchern persönlich zu präsentieren“, berichten die diplomierte psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflegerin Cornelia Mundsperger und StadtOASE-Leiter Martin Zehetgruber. Bereits seit Weihnachten laufen die Vorbereitungen, um eine möglichst große Auswahl an handgemachten Produkten anbieten zu können. Neben ausgefallenen Gartensteckern, Pflanzschüsseln und Öllampen gibt es auch Willkommensschilder, Deko-Hasen und Kerzen sowie selbstgemischte Bade- und Kräutersalze zu erstehen. „Ganz neu mit dabei ist unser aus veganer, palmölfreier Kernseife händisch hergestelltes Ökowaschmittel“, erklärt Mundsperger. „Der Osterhase ist auch ein Fan von Nachhaltigkeit!“ Beim Ostermarkt der StadtOASE am 1. April in der Preinsbacher Straße 39-41 (8 bis 16 Uhr) im Mehrzweckraum geht es vor allem um Begegnung, Wertschätzung und Anerkennung. Der Reinerlös kommt den Klienten zugute.

Doch nicht nur der bevorstehende Ostermarkt versetzt die StadtOASE zurzeit in Jubelstimmung. Vor Kurzem übergab Heini Staudinger, der Geschäftsführer der Waldviertler Werkstätten GmbH, gemeinsam mit dem Ehepaar Rosemarie und Gottfried Pichler aus Bad Traunstein, der Mostviertler Sozialeinrichtung 15 neue Liegematten für Bewegungs- und Entspannungsübungen.

Werbung