Ingenieurbüro Lang: Ein Betrieb zieht um. Das Ingenieurbüro Lang zieht von Amstetten nach Blindenmarkt. 2020 soll neues Bürogebäude eröffnet werden.

Von Peter Führer. Erstellt am 20. November 2018 (04:07)
Vizebürgermeister Albert Brandstetter, geschäftsführender Gemeinderat Johann Hammermüller, Martina Gaind (Ortsentwicklungsverein), JörgHuber und Adalbert Haydn (beide Geschäftsführer Planungsbüro Lang ZT), Bürgermeister Franz Wurzer und Gemeinde-rätin Anita Pitzl (von links) freuen sich überdie Betriebsansiedelung.
Führer

Das Ingenieurbüro Lang wechselt den Standort und plant in Blindenmarkt an der Auhofstraße ein neues Bürogebäude. „Blindenmarkt hat sich aufgrund seiner Lage mit der Nähe zur Autobahn angeboten. Hier haben wir die Möglichkeit, den Standort bei Bedarf auch zu vergrößern“, erklären die Geschäftsführer Jörg Huber und Adalbert Haydn.

Bereits vor 30 Jahren einmal da gewesen ...

Zusätzlich zu den beiden Geschäftsführern beschäftigt das Unternehmen in seiner Niederlassung in Amstetten – die Zentrale befindet sich in Wiener Neustadt – derzeit acht Angestellte. Man befinde sich aber auch auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, etwa HTL-Absolventen im Bereich Tiefbau, als Technische Zeicher oder in ähnlichen Berufsfeldern.

Übrigens: Bereits vor etwa 30 Jahren hatte das Unternehmen, das unter anderem auf Siedlungswasserbau, Flussbau, Statik sowie Ingenieur- und Straßenbau spezialisiert ist, seinen Standort in Blindenmarkt und blieb knapp zehn Jahre dort. Mit dem Bau des neuen Gebäudes mit insgesamt etwa 500 Quadratmeter Büroflächen soll im kommenden Jahr begonnen werden.

„Als Gemeinde freuen wir uns natürlich über die Ansiedelung des Unternehmens. Vor allem, weil wir bereits längere Zeit erfolgreich zusammenarbeiten“, betonen Bürgermeister Franz Wurzer und Vizebürgermeister Albert Brandstetter. Neben den Büroräumlichkeiten plant das Ingenieurbüro im Gebäude auch Flächen, die etwa von „Startups“ gemietet und genützt werden können. „Vielleicht ergeben sich ja so Synergien“, betonen die beiden Geschäftsführer.