Ein Lego-Star Wars-Reich auf 16 Quadratmetern . Der Amstettner Physiotherapeut Markus Schoberberger hat sich auf rund 16 Quadratmetern ein Star Wars-Reich erschaffen.

Von Otmar Gartler. Erstellt am 09. Januar 2020 (03:43)
Lego und Star Wars begleiten den Amstettner Markus Schoberberger seit Jahrzehnten.
Otmar Gartler

Seit Kurzem ist der aktuelle Star Wars–Film in den heimischen Kinos. „Der Aufstieg Skywalkers“ ist die neunte Episode der Star-Wars-Filmreihe und der dritte und letzte Teil der Sequel-Trilogie. Seit dem Jahr 1977 begeistert die Saga Menschenmassen und um die Filme hat sich ein wahrer Kult entwickelt. Einer der zahlreichen Fans, der der Star Wars–Faszination ebenfalls erlegen ist, ist der als selbstständige Physiotherapeut tätige Amstettner Markus Schoberberger (48).

500 Figuren und rund eine Million Einzelteile

Er nennt das weltweit größte Lego Star Wars Table Top Spiel sein eigen. Es besteht aus 500 Figuren und über einer Million Einzelteile auf einer Fläche von rund 16 Quadratmetern. „Ich habe schon als Kind gerne Lego gespielt und nie aufgehört. Mein ältestes Lego ist über 40 Jahre alt. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte wurde die Sammlung immer größer und 1998 kam die erste Star Wars Sammlung dazu. Die Originalmodelle wurden überarbeitet, vergrößert und verschönert“, erzählt Schoberberger.

Begeistert von der Star Wars Saga und den zahlreichen Spielmöglichkeiten sind auch seine Söhne Leon und Noel Schoberberger (von links).
Otmar Gartler

Dazu gesellte sich mit dem Table Top Spiel eine Eigenerfindung auf Basis der Lego Figuren. Dieses strategische Würfelspiel funktioniert ähnlich wie Schach und kann von zwei bis zu 20 Spielern gespielt werden. Bei den verschiedenen Abenteuern beziehungsweise Aufträgen auf Basis der Filme der Episode vier bis sechs kommen auch Eigenbauwaffen zum Einsatz.

Der Öffentlichkeit präsentiert wurde ein Teil dieser Sammlung im Vorjahr bei der Spielzeugmesse in Marchtrenk. Inzwischen gibt es auch ein Angebot, bei der Comic Con Messe in Wels auszustellen. Der Amstettner Physiotherapeut ist auch als Buchautor tätig. Noch im Jänner ist seine erste Buchpräsentation „Holistische Orthopädie“ bei Thalia in Amstetten geplant.