Gefasst: Schuhabdrücke überführten Treibstoffdiebe!. Zwei Rumänen zapften in der Nacht von Mittwoch, 22.11., auf Donnerstag, 23.11., auf einem Baustellenareal auf der Oiden bei Amstetten Diesel aus einer Straßenwalze ab. Sie brachen dazu den Tankdeckel auf und saugten mit einem Schlauch 90 Liter Treibstoff in mitgebrachte Kanister.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 27. November 2017 (10:37)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Treibstoff Tankdeckel Treibstoffdieb Dieseldieb Symbolbild
Symbolbild
Shutterstock.com, Grandpa

Doch sie hatten die Rechnung ohne den Unternehmer gemacht. Der bekam nämlich über ein gefinkeltes Alarmsystem eine Warnung auf sein Handy, weswegen er sofort die Polizei informierte.

Streifen fuhren zum Tatort und entdeckten dort ein rumänisches Fahrzeug. Die beiden Insassen hatten die Motorhaube geöffnet und hantierten am Motor herum. Offenbar wollten sie eine Panne vortäuschen.

Die vier Kanister mit Diesel hatten sie hinter einem Schotterhaufen versteckt.

Die Schuhabdrücke auf der Baustelle passten allerdings genau mit jenen der beiden Rumänen zusammen.

Die zwei mutmaßlichen Diebe, 46 und 25 Jahre alt, wurden festgenommen und auf Anweisung des Staatsanwaltes nach St. Pölten gebracht. Dort sitzen sie in Untersuchungshaft. Der Wert des abgezapften Diesels beläuft sich übrigens auf 90 Euro!