Grüne fordern Entlastung für Pendler. Um die Parkplatzsituation rund um den Bahnhof zu entlasten, sollen Busse schon ab 5.30 Uhr regelmäßig fahren.

Erstellt am 28. November 2018 (05:52)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Sarah Huber, Mobilitätssprecherin der Grünen, fordert eine Ausweitung der Citybus-Fahrzeiten.
Grüne

Die Grünen fordern eine Erweiterung der Citybusfahrten. „Es muss den Pendlern möglich sein, den Bahnhof unkompliziert mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Konkret heißt das, die Busse müssen bereits ab 5.30 Uhr in der Früh im Viertelstundentakt fahren.

Auch abends müssen die Zeiten ausgeweitet werden“, betonen die Grünen in einer Aussendung. Täglich würden viele Bürger aus der Stadt und den Ortsteilen, zu ihrem Arbeitsplatz nach St. Pölten, Linz oder Wien pendeln. Doch bereits um 6 Uhr früh gebe es oft keine andere Möglichkeit, als mit dem Privat-Pkw zum Bahnhof zu fahren.

„Dort müssen sie dann hoffen, dass sie nicht bis in die oberen Etagen des zu diesem frühen Zeitpunkt zumeist schon ausgelasteten Parkhauses fahren müssen, um ihr Auto abstellen zu können“, betont das Team rund um Mobilitätssprecherin Sarah Huber.

Die Grünen werden daher am 28. November in den Verkehrsausschuss einen dementsprechenden Dringlichkeitsantrag einbringen. „Neben der bereits geforderten Schrankenanlage bei den Parkhäusern ist das eine wichtige Maßnahme, um das Parkplatzchaos endlich in den Griff zu bekommen“, so Huber.