HLW verabschiedete sich von Direktor Richard Schmid. Knapp 39 Jahre war der scheidende Schulleiter an der HLW als Pädagoge tätig.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Mai 2020 (04:53)
Direktor Richard Schmid hat sich immer voll für „seine“ HLW engagiert.  
privat

Nach insgesamt 42 Jahren als Pädagoge, davon 15 Jahre als Administrator und 20 Jahre als Direktor der HLW Amstetten, verabschiedete sich Direktor Richard Schmid Anfang April in den Ruhestand.

Er startete seine berufliche Karriere 1978 als Lehrer für Englisch und Geografie an der HTL in Waidhofen an der Ybbs. 1980 wurde er an das Gymnasium Amstetten versetzt, ab 1981 war die HLW seine Stammschule. Vier Jahre später trat er den Dienst des Administrators an und übte ihn 15 Jahre lang aus. Im Oktober 2000 übernahm er die Funktion des Schulleiters, 2002 wurde er zum Direktor ernannt.

Berufstitel „Hofrat“ verliehen

Am 3. Juli 2009 wurde Schmid durch den Bundespräsidenten der Berufstitel „Hofrat“ verliehen. Für seine Motivation und Liebe zum Beruf sprechen viele Zusatzqualifikationen und berufliche Tätigkeiten auf internationaler Ebene.

Um erfolgreiches Lehren und Lernen zu ermöglichen, war Direktor Schmid stets um entsprechende Rahmenbedingungen bemüht. Nicht zuletzt seinem Engagement bei den jahrelangen Planungsarbeiten ist es zu verdanken, dass sich die HLW nach dem Umbau in den Jahren 2017 und 2018 nun als modernes und freundliches Schulgebäude präsentiert.

Nicht nur das Kollegium schätzt Schmid für seine Einsatzbereitschaft und seine Tätigkeit im Allgemeinen, auch die Bildungsdirektion Niederösterreich sprach ihm mehrfach Dank und Anerkennung aus.