Impfbus am Hauptplatz: 156 Personen ließen sich impfen

Impfbus rege frequentiert. Impfquote im Bezirk Amstetten dennoch die zweitschlechteste in NÖ.

NÖN Redaktion Erstellt am 21. September 2021 | 10:41
440_0008_8186470_ams38ams_impfbus.jpg
Bürgermeister Christian Haberhauer, Gesundheitsstadträtin Beate Hochstrasser und Stadtamtsdirektorin Beatrix Lehner mit dem Team des Impfbusses.
Foto: Stadtgemeinde

156 Menschen nutzen Freitagvormittag die Gelegenheit, sich beim NÖ-Impfbus, der drei Stunden lang am Hauptplatz Station machte, einen Stich gegen das Corona-Virus zu holen. „Gerade jetzt, wo die Zahlen wieder steigen, ist der NÖ-Impfbus eine kostenlose Möglichkeit für jene, die sich noch impfen lassen möchten. Danke an das NÖ-Impfbus-Team für seinen Einsatz“, sagte Bürgermeister Christian Haberhauer, der sich freute, dass so viele Personen das Angebot wahrnahmen. Die Geimpften konnten vor Ort auch gleich einen Termin für den zweiten Stich vereinbaren.

Der Bezirk Amstetten hat beim Impfen Aufholbedarf. 56,6 Prozent der Bevölkerung sind derzeit vollimmunisiert, das ist der zweitniedrigste Wert aller NÖ-Bezirke, in manch anderen liegt die Impfquote bei über 70 Prozent. Bezirkshauptfrau Martina Gerersdorfer warnt, dass die geringe Impfrate bei steigender 7-Tages-Inzidenz (derzeit liegt sie bei 184,4) rascher zu Ausreisekontrollen führen könnte, als in anderen Bezirken. Das hängt aber auch von der Intensivbettenbelegung ab.