Königsberger-Ludwig bekam Ehrenring überreicht. Für ihr jahrelanges Engagement für die Stadt Amstetten, vor allem im Bereich der Kultur, verlieh der Gemeinderat Ulrike Königsberger-Ludwig (SP) eine hohe Auszeichnung.

Erstellt am 15. September 2018 (06:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zur Verleihung des Ehrenrings der Stadtgemeinde in Gold an Ulrike Königsberger-Ludwig (Mitte) gratulierten neben Familie auch Vertreter der Stadtgemeinde.
Gemeinde Amstetten

In Anerkennung für ihre Verdienste um die Stadtgemeinde Amstetten wurde Vizebürgermeisterin a.D., Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig der Ring der Stadt Amstetten in Gold verliehen. Über viele Jahre prägte Ulrike Königsberger-Ludwig als Stadträtin für Kultur und Tourismus das kulturelle Leben in Amstetten.

„Ihre Freude an der Arbeit und am Tun war wohl das Geheimrezept dafür, dass vorhandene Netzwerke noch enger geknüpft und um viele Maschen erweitert werden konnten, sodass vieles möglich geworden ist und Neues sich entwickeln durfte“, sagte Stadtchefin Ursula Puchebner in ihrer Ansprache.

Die Frauenkulturwoche Ars Femina, die Amstettner Höflichkeiten, F13-Veranstaltungen, das Ton-Heiter Festival und auch die Initiative Bunte Frauen gehen auf die Initiative Königsberger-Ludwigs zurück.

Im Frühjahr folgte die engagierte SP-Politikerin dem Ruf von Landesparteichef Franz Schnabl in die niederösterreichische Landesregierung.