Kultur: AVB bietet einen bunten Mix

Amstettner Veranstaltungsbetriebe locken in der Spielzeit 2021/22 Besucher mit vielen Highlights.

Erstellt am 03. September 2021 | 06:00
440_0008_8164705_ams35ams_blonder_engel.jpg
Auch ein Highlight des AVB-Programms: Der „Blonde Engel“ gastiert am 27. November um 19.30 Uhr mit einem bunten Strauß aus Liedern in der Amstettner Johann-Pölz-Halle.
Foto: AVB

Nach Corona-bedingten Verschiebungen, Absagen oder eingeschränkten Veranstaltungen setzen die Veranstaltungsbetriebe nun ein starkes Signal für eine Zukunft, in der man sich wieder auf Kunst und Kultur freuen darf.

Der Spielzeitalmanach der Pölz-Halle für die Saison 21/22 wurde gerade veröffentlicht und Geschäftsführer Christoph Heigl kommentiert das Programm als „einen bunten Mix aus unterschiedlichen Kultur- und Veranstaltungshighlights, die alle möglichen Genres abdecken. „Egal, ob Sie Kabarett-, Musik- oder Theaterfan sind – bei uns werden Sie eine passende Veranstaltung für sich finden“.

Unter dem Slogan „Freizeit ist nicht nur Kultur, aber Kultur ist Freizeit“, werden auf der Bühne der Pölz-Halle oder in der Eishalle die unterschiedlichsten Veranstaltungen zu erleben sein.

Sieht man sich das mit einiger Spannung erwartete Programm an, das am Sonntag mit dem „Frühlingsfest des Schlagers“ gestartet wurde, entdeckt man einige Highlights. Am 19. September gastieren „The Ridin‘ Dudes & Dennis Jale und das Symphonische Orchester des Musikvereins Amstetten“ mit „American Evergreens“ in der Pölz-Halle.

Ein weiteres Konzert steht mit „Martin Spengler & die foischn Wiener“ am 18. September auf dem Programm. Am 25. September sind dann „Die Vierkanter“ zu Gast und Reinhold Messner mit seiner Live-Reportage am 29. September. Besonders hinweisen möchte der Geschäftsführer auf den Auftritt des „Blonden Engels“ mit einem „bunten Strauß aus Liedern“ am 27. November.

„Derzeit gelten, nach den aktuellen Covid-19-Maßnahmen, die bis Ende September geplanten Aufführungen und Auftritte als gesichert. Darüber hinaus kann man derzeit leider keine seriöse Prognose abgeben“, sagt Christoph Heigl.

Infos: www.avb.amstetten.at