Ausbildung abgeschlossen: 22 neue Facharbeiter

Am Donnerstag (23. September) wurden die Facharbeiterbriefe für Landwirtschaft durch Vertreter der Amstettner Bezirksbauernkammer verliehen.

Erstellt am 28. September 2021 | 19:43

„Nicht nur im agrarfachlichen Bereich müssen die Landwirte über eine hervorragende Ausbildung verfügen, sondern auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht sind unsere Bäuerinnen und Bauern gefordert, über ein umfassendes Wissen zu verfügen“, sagte der Leiter des Referates Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der NÖ Landwirtschaftskammer, Anton Hölzl.

Neben der Facharbeiterausbildung im Rahmen der Landwirtschaftlichen Fachschule oder der Lehre wird über die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle bei der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer zukünftigen Bäuerinnen und Bauern – ob im Voll- oder Nebenerwerb – auch die agrarische Facharbeiterausbildung im „Zweiten Bildungsweg“ angeboten.

Die Ausbildung umfasste 200 Unterrichtseinheiten, die jeweils am Abend beziehungsweise in einer gesamten Praxiswoche abgehalten wurden. Zusätzlich hatten die Teilnehmer viele Aufzeichnungen bezüglich des eigenen Betriebes durchzuführen und in einer Arbeitsmappe zu dokumentieren. Im Mai 2021 wurden die Facharbeiterprüfungen in Gießhübl abgehalten. Die Absolventen und zahlreichen Ehrengäste waren nun bei der Überreichung der Facharbeiterbriefe mit dabei. Kammerobmann Stellvertreterin Claudia Marksteiner sprach zum Thema „Herausforderungen und Chancen für eine erfolgreiche österreichische Land- und Forstwirtschaft“.

Höhepunkt war aber natürlich die Verleihung der Facharbeiterbriefe, die am vergangenen Donnerstag im Rahmen einer Feierstunde beim Mostheurigen Pihringer durch Kammerobmann Stellvertreterin Claudia Marksteiner, Kammersekretär Bernhard Ratzinger, Direktor Johannes Reiterlehner und Anton Hölzl (Leiter des Referates Lehrlings- und Fachausbildungsstelle) den Facharbeitern überreicht wurden.