Amstetten

Erstellt am 28. Februar 2017, 05:11

von NÖN Redaktion

Marjan Shaki ist in der „Hair“-Crew. Auch zwei Ex-Hauptdarstellerinnen – Barbara Obermeier und Jana Stelley – sind dabei.

Das Ensemble für das Sommermusical Amstetten wächst und wächst um hochkarätige Darsteller. Mit dabei sind (v.l.) Barbara Obermeier (Crissy), Drew Sarich (Berger), Marjan Shaki (Sheila), Oliver Arno (Claude) und Jana Stelley (Jeannie).  |  NOEN, Gerhard Sengstschmid

Nachdem Intendant Johann Kropfreiter bereits die Rolle des „Berger“ hochkarätig mit Drew Sarich besetzen konnte, hat er nun die nächsten Asse aus dem Ärmel geholt. Mit Marjan Shaki als „Sheila“, Barbara Obermeier als „Crissy“ und Jana Stelley als „Jeannie“ ist es ihm gelungen, drei „Hauptrollen-erprobte“ Damen für „Hair“ nach Amstetten zu holen.

Kartenvorverkauf: „Ich hoffe, der Trend hält an“

„Ich bin sehr glücklich, dass mit Barbara Obermeier, die im letzten Jahr in Footloose die Ariel Moore spielte, und Jana Stelley, die Muse Kira aus Xanadu 2013, zwei ehemalige Hauptdarstellerinnen nach Amstetten zurückkehren. Dazu kommt mit Marjan Shaki ein absoluter Musical-Profi, der perfekt in die Darstellerriege Amstettens passt“, ist Kropfreiter von seinem „Drei-Mäderl-Haus“ begeistert.

Und auch die Rolle des Claude konnte mit Oliver Arno prominent besetzt werden. An der Seite von Drew Sarich wird er sich, gemeinsam mit dem restlichen Ensemble, gegen das Establishment auflehnen. Noch sind einige Positionen unbesetzt, doch es sollte nicht mehr allzu lange dauern, bis die 20-köpfige Crew komplett ist – ein Verhandlungsende zeichnet sich bereits ab.

„Hair“ hat sich – auch abseits des Besetzungsthemas – zum absoluten Renner entwickelt: Der Kartenvorverkauf läuft prächtig. „Ich hoffe, der Trend hält an und wir können uns im heurigen Sommer über den einen oder anderen Zusatztermin freuen“, erklärt ein höchst erfreuter Intendant Johann Kropfreiter.

Die Geschichte von „Hair“ spielt übrigens in der Zeit des Vietnam-Krieges und handelt von Liebe, Freundschaft und Toleranz. Stücke aus dem Musical wie „Aquarius“, „Hair“ oder „Let the Sunshine in“ sind zu Klassikern der Popmusik geworden.