Mauer lädt zum Bauernmarkt am Ortsplatz . Auch beim vierten Mauringer Bauernmarkt am 13. Juni, ab 8 Uhr werden wieder viele Landwirte aus der Region mit dabei sein.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 11. Juni 2020 (13:07)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
shutterstock.com/ alicja neumiler

Die Gelegenheit, einerseits Produkte aus der nahen Umgebung ohne lange Transportwege und übermäßig anfallende Verpackungen zu erwerben, sowie andererseits die Gemeinschaft beziehungsweise den Ortsteil wieder mehr zu beleben, steht dabei im Vordergrund.

„Von „Knofi“ und Erdäpfeln über Fleisch-, Wurst- und Brotwaren bis hin zu Säften, Likören und Edelbränden, Imkerprodukten und sogar Blumen reicht das Angebot“, sagt Organisator und Ortsvorsteher Manuel Scherscher. Beim Flanieren und Einkaufen können sich die Besucher mit selbst gebackenen Mehlspeisen und Kaffee stärken. Allerdings Corona bedingt nur im Stehen und mit dem nötigen Abstand. Seitens der Bezirksbauernkammer informieren Michaela Pfaffeneder und Claudia Marksteiner über die Wichtigkeit des regionalen Einkaufs und verteilen an die Besucher kleine Sackerl mit Blumensamen. Eigentlich hätte der Mauringer Bauernmarkt schon am 4. April stattfinden sollen, bedingt durch die Corona Pandemie findet er nun am 13. Juni statt. „Ich ersuche alle, sich an die derzeitigen Versammlungsvorschriften zu halten und freue mich darauf, viele Besucher begrüßen zu dürfen“, sagt Scherscher.