Neuer Standort für „Remise extended“

Erstellt am 20. April 2022 | 05:11
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8330526_ams16ams_remise_extended.jpg
Bürgermeister Christian Haberhauer mit Martin und Doris Hinterleitner in der neuen Location am Areal der Viehversteigerungshalle. Am Samstag, 23. April, soll „Die Remise EXTENDED“ mit „Just the Best“ standesgemäß ihre Pforten öffnen. Damit kehrt die Partyszene zurück nach Amstetten.
Foto: Stadtgemeinde
Mado GmbH, Kerschner Reisen und Stadt Amstetten machen es möglich: Areal der alten Viehveranstaltungshalle wird Event-Hotspot.
Werbung
Anzeige

Groß war die Enttäuschung, als im Oktober die fünfjährige Geschichte der Remise als angesagte Eventlocation in der Region zu Ende ging. Das besondere Flair der ehemaligen Lok-Reparaturhalle sorgte, gepaart mit toller Musik, für ausgelassene Partystimmung und zog Gäste aus nah und fern an. In der neuen, umgebauten Remise, die von der ecoplus kürzlich präsentiert wurde, ist für solche Events kein Platz mehr.

Die Stadt Amstetten und auch die Veranstalter Martin und Doris Hinterleitner von der Mado GmbH machten sich daher auf die Suche nach einem neuen Ort, wo das Remise-Feeling weiterleben kann. Und sie wurden fündig – am Areal der der ehemaligen Viehversteigerungshalle in jener großen, urigen Räumlichkeit, die zuletzt als Oldtimermuseum diente. Künftig sollen dort Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer ausgelassen feiern. „Die Halle wird gerade adaptiert und für die Partynächte aber auch für Vernissagen, Märkte, Business-Events und natürlich Konzerte vorbereitet“, sagt Martin Hinterleitner. Der Name bleibt trotz des Ortswechsels übrigens gleich. Allerdings wird hinter „Die Remise“ das Wort „extended“ angehängt.

Richard Kerschner von der Firma Kerschner Reisen, der das Areal gehört, bestätigt, dass das Unternehmen die Halle an die Mado GmbH vermietet hat. „Es war ein langwieriger Prozess, bis alle Genehmigungen vorlagen, aber es freut uns, dass die Halle nun als Eventlocation genutzt wird.“

Eröffnet werden soll „Die Remise – extended“ am Samstag, 23. April, mit „Just the best“, also den größten Hits der 70er-, 80er- und 90er-Jahre. Neben DJ Chosn und VJ Christian von Party2Nite wird auch Udo Huber als Moderator mit dabei sein! „Wir hoffen zum Start natürlich auf ein volles Haus“, sagt Hinterleitner.

Bürgermeister Christian Haberhauer freut sich über die neue Location in der Stadion-Straße 10. „Wir transformieren den urbanen Flair vom Bahnhof auf das Areal der Firma Kerschner – zentral zwischen Johann-Pölz-Halle, dem Ertl-Glas-Stadion und dem künftigen neuen Stadtbad. Vielen Dank an Martin und Doris Hinterleitner, die mit ,Mado‘ bereits die Remise bespielt haben, für die gute und weitere Zusammenarbeit.“

Gemeinsam mit „The Hall“ in der Eishalle, die am 30. April mit einem Konzert von Sido die Pforten öffnet, entstehe, so der Stadtchef, auf diesem Areal ein neuer Event-Hotspot.

Werbung