Parkplatzmisere beim Bahnhof: Grüne für Pendlerbusse. Sarah Huber und ihre Kollegen schlagen zur Lösung der Verkehrsmisere Schaffung großer Parkplätze am Stadtrand vor und sind auf der Suche nach geeigneten Standorten.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 09. März 2019 (04:00)
Grüne
Sarah Huber und Andreas Haider sind schon auf der Suche nach geeigneten Standorten für Pendlerparkplätze am Stadtrand.

Die Grünen präsentieren mögliche Lösungsansätze für die Parkplatzmisere beim Bahnhof. Gerade in der Früh ist es für Pendler oft schwierig, freie Abstellfächen zu finden. „Wir sind der Meinung, dass es einer Stärkung des öffentlichen Verkehrs bedarf. Aus diesem Grund möchten wir eine Taktverdichtung des Citybusses. Zugleich müssen Anreize geschaffen werden, damit Menschen, die kürzere Distanzen zurücklegen müssen, verstärkt aufs Fahrrad umsatteln“, sagt Gemeinderätin Sarah Huber.

Klar sei natürlich auch, dass viele Einpendler aus den Umlandgemeinden das Parkhaus beim Bahnhof nutzen. „Sie haben zurzeit nur die Möglichkeit, mit ihrem Privat-Pkw zum Bahnhof Amstetten zu gelangen, weil Alternativen fehlen. Wir plädieren daher für eigene Pendlerbuslinien. Konkret sollten wir am Stadtrand (gemeinsam mit den Umlandgemeinden) Parkräume für die Pendler errichten, und sie dann mit Bussen zum Bahnhof befördern“, sagt Huber.

Nur so könne man das tägliche Chaos rund um den Bahnhof ein Stück weit in den Griff bekommen. Derzeit sind die Grünen auf der Suche nach Standorten für Parkplätze, die sie in den nächsten Wochen präsentieren wollen.