Perfekte Rettungskette rettete Mann das Leben. Vor den Augen seiner Frau brach ein etwa 50-jähriger Mann beim Abendessen zusammen und blieb leblos und ohne Herzschlag am Boden liegen. Die Frau wählte sofort den Notruf und begann mit einer Herzdruckmassage.

Von Hermann Knapp und Stefan Obernberger. Erstellt am 01. Mai 2017 (21:23)
ÖAMTC-Flugrettung

 

Notarzt und Sanitäter waren wenige Minuten später zur Stelle und übernahmen die Versorgung des Patienten. Mit Erfolg: Sein Herz begann wieder zu schlagen.

Der Abtransport des Mannes erwies sich als schwierig, weil die Wohnung im fünften Stock eines Mehrparteienhauses liegt und Gang und Treppenhaus sehr eng sind. Daher wurde die Feuerwehr alarmiert, die den Patienten mittels Drehleiter ins Freie brachte. Er wurde anschließend vom Team des C15 in stabilem Zustand ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen.

„Die Ehefrau hat richtig reagiert und die Rettungskette hat sehr gut und schnell funktioniert. Das alles zusammen hat dem Patienten vermutlich das Leben gerettet!“, sagt einer der Retter.

ÖAMTC-Flugrettung