Stadt startet Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Kinder und Jugendliche sollen „ihr“ Amstetten malen. Auch Literaten gefragt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. März 2020 (05:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7844162_ams12ams_malen.jpg
Die Stadt Amstetten lädt alle Kinder und Jugendlichen zum Malwettbewerb ein.
privat

„Bei allen Maßnahmen, die wir im Rahmen der Dorf- und Stadterneuerung treffen, wollen wir auch auf die Kinder und Jugendlichen nicht vergessen“, sagt Vizebürgermeister Markus Brandstetter. Gemeinsam mit Stadtchef Christian Haberhauer startet er daher ab sofort den Malwettbewerb „Mein Amstetten“. „Wir laden die Kinder und Jugendlichen ein, ihr Amstetten zu zeichnen. Die Werke können bis 15. April per Mail oder Post an die Gemeinde geschickt werden“, sagt der VP-Politiker.

Die besten Bilder sollen in einer öffentlichen Ausstellung gezeigt werden. Aber auch die jungen Literaten werden zum Zug kommen. Sie sind eingeladen, bei der Amstettner Literaturwoche „Amstettens Jugend schreibt Geschichte“ mitzumachen. „Wir suchen Deine Geschichte – egal welches Genre, Hauptsache, du hast viel Spaß beim Schreiben“, laden Haberhauer und Brandstetter ein, sich kreativ zu Hause zu betätigen. Die Bilder sollen im Rahmen der Amstettner Stadterneuerung auf den Innenstadt-Displays präsentiert werden. Thematisch gibt es für die Bilder nur eine Vorgabe: „Mein Amstetten!“

Die eingesendeten Geschichten können im Rahmen einer eigenen Veranstaltung von den jungen Literaten selbst vorgetragen werden oder auf Wunsch von einem Profi vorgelesen werden. Auch eine Veröffentlichung in den Stadtnachrichten ist denkbar. Eine Fachjury soll die besten Werke auswählen. Die Gewinner erhalten einen Preis der Stadtgemeinde.