Taktiles Leitsystem ist nun fertiggestellt. Die Arbeiten am taktilen Leitsystem in der Stadt Amstetten, die bereits im Jahr 2015 begonnen haben, sind nun abgeschlossen.

Erstellt am 28. November 2018 (05:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das taktile Leitsystem für Blinde in Amstetten wurde fertiggestellt. Am Bild: Georg Dorner (Referat Umwelt, Klima und kommunale Tiefbauten), Günther Ertl (Experte für barrierefreies Bauen), Gerald Kauschitz (Betriebsleiter Simark), Dieter Stadlbauer (Referat Umwelt, Klima und kommunale Tiefbauten), Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Vizebürgermeister Dieter Funke, Baudirektor Manfred Heigl und Franz Kastenhofer (Referat Umwelt, Klima und kommunale Tiefbauten).
Stadtgemeinde

Das System führt vom Bahnhof über die Wiener Straße bis zur Burgfriedstraße, weiter über das Bezirksgericht und die Bezirkshauptmannschaft zum Rathaus. „Für blinde Menschen sind diese Leitsysteme sehr wichtig, um sich im öffentlichen Raum alleine und selbstständig orientieren und fortbewegen zu können“, freut sich Baustadtrat Dieter Funke.

Bürgermeisterin Ursula Puchebner betont: „Diese Orientierungshilfe schafft für Blinde und sehbehinderte Menschen barrierefreien Zugang zu öffentlichen Gebäuden, Parkanlagen und dergleichen und die Betroffenen bleiben selbstständig mobil.“