Zelt stand in Flammen. Passanten wurden am Sonntagabend auf ein Feuer in einem zu einem Landmaschinenhandel gehörigen Zelt auf dem Betriebsgelände in Amstetten aufmerksam.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 05. August 2019 (10:36)
Feuerwehr Euratsfeld

Sie verständigten den Besitzer, der sofort zur Brandstelle eilte. Im Zelt hatte offenbar ein Holzpalettenstapel zu brennen begonnen und die Flammen hatten auch schon die linke hintere Fahrzeugseite eines darin abgestellten Lkws angegriffen. Die Gattin des Firmeninhabers verständigte die Feuerwehr, während er versuchte, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Als das nicht gelang, holte er einen Hoflader und zog den Lkw aus dem Zelt.

Die Feuerwehren Amstetten, Euratsfeld, Neuhofen und Winklarn eilten mit rund 60 Mann zum Brandort und konnten das Feuer innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Beschädigt wurden das Zelt, darin gelagerte Holzbaustoffe und der Lkw. Der Schaden dürfte fünfstellig sein. Das Feuer könnte durch einen technischen Defekt (Kabelkurzschluss) ausgelöst worden sein.