Amstettnerin zu Tode gestürzt

Erstellt am 22. Juli 2021 | 19:07
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Tödlicher Alpinunfall am Dachstein
Symbolbild
Foto: APA
Eine 65-jährige Niederösterreicherin kam am Mittwoch bei einem Alpinunfall im Hochschwabgebirge in der Steiermark ums Leben. Die Landespolizeidirektion Steiermark bestätigte der NÖN am Donnerstagabend, dass es sich bei der Frau um eine Amstettnerin handelte.
Werbung

Gemeinsam mit einem Freund und einer Freundin startete die Amstettnerin am frühen Nachmittag beim Leopoldsteinersee eine Wanderung auf die Seemauer. Beim Abstieg dürfte sie aber ausgerutscht sein, stürzte über eine Felskante rund 100 Meter ab und dann eine Schotterrinne weiter.

Ihre Begleiter alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Die Bergretter fanden die Niederösterreicherin dann in einem Schuttfeld auf einer Seehöhe von 700 Metern – für sie kam jede Hilfe zu spät.

Werbung