Bäume waren Gefahr für Laufstrecke in Forstheide. Gemeinde Amstetten führt notwendige Arbeiten zum Schutz der Läufer und Spaziergänger durch.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 01. Juli 2020 (05:04)
Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder mit Mitarbeitern des Bauhofes Amstetten in der Forstheide. In den nächsten Wochen werden beim Laufweg Baumpflegemaßnahmen durchgeführt.
Stadtgemeinde

Die Gemeinde trägt als Besitzer der Forstheide nun natürlich auch die Verantwortung für die Sicherheit der Spaziergänger und Läufer im Naherholungsgebiet.

„Wir haben die Wege und Laufstrecken unter die Lupe genommen und dabei hat sich gezeigt, dass wir entlang der Laufstrecke von Greinsfurth Richtung Hausmening Handlungsbedarf haben“, sagt Umweltstadtrat Dominic Hörlezeder.

„Der Vorbesitzer hat das in dieser Form nicht gemacht“

Zwei Eichen wurden bereits gefällt. „Wir tun aber nur das, was unbedingt notwendig ist und werden bei anderen Bäumen, Eschen und Kiefern mit Hubsteigern auch professionelle Kronenpflege durchführen um sie so lange wie möglich zu erhalten. Das ist aufwendig und in der Forstheide auch ein Novum. Der Vorbesitzer hat das in dieser Form nicht gemacht“, berichtet Hörlezeder.

Die Arbeiten sollen innerhalb der nächsten Wochen durchgeführt werden. Die Laufstrecke wird deshalb auch zeitweise gesperrt sein. „Ich bitte die Bürger um Verständnis. Wir kommen mit den Arbeiten als Gemeinde der Pflicht nach, sie zu schützen. Und das hat natürlich Priorität“, sagt Hörlezeder.