Amstetten: Beachtlicher Rückgang bei Arbeitslosigkeit. Öffnungsschritte bringen Turbo für den Arbeitsmarkt. Auch die Anzahl der Vermittlungsvorschläge steigt.

Von Peter Führer. Erstellt am 10. Juni 2021 (09:05)
Über eine gute Entwicklung am Arbeitsmarkt berichtet AMS-Geschäftstellenleiter Harald Vetter.
B.V.Lachner_photosandmore.at, B.V.Lachner_photosandmore.at

„Der Rückbau der Arbeitslosigkeit geht mit den erfolgten Öffnungsschritten zügiger voran als zuletzt und ist mit einem Minus von 41,3 Prozent beziehungsweise Minus 1.318 Personen im Vergleich zum Mai des Vorjahres beachtlich. In absoluten Zahlen gesprochen bedeutet dies weiter, dass über 2.200 beim Arbeitsmarktservice Amstetten arbeitslos vorgemerkte Personen von Jänner bis Ende Mai wieder einen Job gefunden haben“, verkündet AMS-Geschäftstellenleiter Harald Vetter positive Nachrichten.

Der Mai brachte in vielen Teilbereichen eine weitere Entspannung auf dem heimischen Arbeitsmarkt. Von Jänner bis Mai dieses Jahres haben die Berater der AMS-Geschäftsstelle in Amstetten den arbeitsuchenden Kunden bereits über 13.600 Vermittlungsvorschläge gemacht und somit die besser werdenden Chancen für die Arbeitslosen genutzt.