Flüchtig: Fahrer ließ Opfer liegen. Auto erfasste Fußgänger, der über die Motorhaube geschleudert wurde. Der Lenker wendete sein Auto und brauste davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Erstellt am 01. Mai 2018 (06:00)
BilderBox.com, Wodicka

Ein 16-jähriger Kollmitzberger überquerte am 29. April gegen 3 Uhr auf Höhe des Gasthofes „s’Schatzkastl“ die B119. Er ging von Ardagger kommend Richtung Grein und wollte dem Radweg zu seiner Wohnadresse folgen.

Ein Autofahrer der zur selben Zeit mit seinem Pkw von Grein kommend Richtung Amstetten unterwegs war, dürfte den jungen Mann übersehen haben.

Der Wagen erfasste den 16-Jährigen und dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Motorhaube des Fahrzeuges geschleudert. Er fiel auf die Straße und blieb regungslos liegen. Der Autolenker hielt allerdings nicht an, um sich um das Opfer zu kümmern. Stattdessen wendete der Unbekannte das Fahrzeug und entfernte sich mit quietschenden Reifen von der Unfallstelle. Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung bei der Ausforschung des Lenkers. Hinweise an: 059133/3100. Die Beamten appellieren aber auch an den Lenker, sich selbst zu stellen.


Mehr dazu