Marktstraße soll ergrünen. Gemeinsam mit Anrainern sammelte man in Ardagger Ideen für mehr Grün im Ortszentrum. Schattenbäume und Klimapflanzen sollen die Marktstraße bald verschönern.

Von Peter Führer. Erstellt am 30. Juli 2019 (04:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bürgermeister Hannes Pressl verweist auf eine Begrünung hinter dem Gasthaus Stöger. Ähnliche Maßnahmen werden auch für die Marktstraße überlegt.
Führer

Um die Marktstraße in den nächsten Monaten „ergrünen“ zu lassen, begab man sich im Zentrum von Ardagger Markt zur Ideensammlung.

Passend zum Thema „Schattenbäume und Klimapflanzen“ besichtigten bei einer Begehung Landschaftsplaner, Gemeindevertreter rund um Bürgermeister Hannes Pressl und Anrainer bei brütender Hitze die Marktstraße. „Wir haben uns angesehen, wo man Bäume pflanzen kann, aber auch, wo sich Fassadengrün anbietet. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten zur Begrünung“, berichtet Bürgermeister Hannes Pressl.

All diese Vorschläge sollen nun in die Gestaltungsplanungen einfließen. „Das Interesse war sehr groß. Wir haben uns auch Bereiche angesehen, in denen es bereits Begrünungen gibt, die sich auch für andere Orte eignen würden“, erklärt Pressl.

Baumpflanzaktion durch Jugend angedacht

In den kommenden Monaten wird es Gespräche mit Vertretern diverser Jugendorganisationen, etwa der Landjugend oder der Jungen ÖVP im Gemeindegebiet geben. Diese könnten dann eine Baumpflanzaktion starten.

Umfrage beendet

  • Braucht es mehr Grün in den Ortszentren?