Fitness-Bereich geschaffen. Zusätzlich zu einem Fitnessparcours, der vor zwei Jahren errichtet wurde, steht den Aschbacher Bürger nun ein Kneipp-Becken zur Verfügung.

Von Daniela Rittmannsberger. Erstellt am 24. Juli 2014 (07:01)
NOEN, Daniela Rittmannsberger
Bürgermeister Franz Kirchweger testet das neue Kneipp-Becken, dass zusammen mit dem Fitnessparcours einen Bewegungsbereich auf der Storchenwiese schafft. Foto: Daniela Rittmannsberger
Im Zuge der Gesunden Gemeinde wird seit Jahren in der Gemeinde Aschbach auf Bewegung und Gesundheitsprävention gesetzt. In der Vergangenheit wurden bereits die Wanderwege in der Gemeinde neu aufbereitet und beschildert. Im Zuge des Wandertages im vergangenen Jahr wurden die neuen Wanderwege eingeweiht. Im Bereich der Storchenwiese/Feuchtwiese wurde ein Bewegungsbereich errichtet.

Keltischer Baumkreis bereits vorhanden

Gestartet wurde bereits vor zwei Jahren mit dem Fitnessparcours. Verschiedene Übungsgeräte, allesamt aus Holz, laden zur sportlichen Betätigung ein. Jedes Gerät ist mit einer Tafel beschildert, auf der man die genaue Anleitung findet.

Die Übungen wurde von der Gesunden Gemeinde gemeinsam mit dem Aschbacher Sporttherapeuten Jimmy Decker entwickelt. Bereits vorhanden ist in diesem Bereich bereits ein keltischer Baumkreis. Im heurigen Jahr wurde der Bewegungsbereich nun um ein Kneipp-Becken erweitert.

Kneipp-Becken erfreut sich großer Beliebtheit

Einige Gemeindebürgerinnen entwickelten die Idee, die bereits vor Jahren im Gesamtkonzept beinhaltet wurde. Im Frühjahr konnte das Kneipp-Becken, das mit Wasser aus dem Bauhof-Brunnen gefüllt ist, nun eingeweiht werden und erfreut sich seither großer Beliebtheit.

Auch in Zukunft wird das Thema Gesundheit in der Gemeinde groß geschrieben. Neben laufenden Vorträgen rund um das Thema wird vor allem seit April vermehrt auf die sportliche Betätigung des Nachwuchses gesetzt.

Jeden Samstag wird auf der Spielwiese beziehungsweise im Turnsaal ein Programm für Kinder aller Altersstufen angeboten, vorwiegend Spiele und Übungen im Bewegungsbereich gestalten die Eltern sowie einmal im Monat eine Sport-und Bewegungspädagogin.