Frühlingskonzert mit stehenden Ovationen. Mit traditioneller und moderner Musik wusste die Musikkapelle Aschbach Markt das Publikum musikalisch zu begeistern. Im Mittelpunkt stand ein Jubilar.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 09. April 2019 (07:22)

Nach einer intensiven Probenarbeit erreichte die Musikkapelle Aschbach-Markt am vergangenen Samstag ihr Ziel und bescherte dem Publikum einen fabelhaften Konzertabend in der Sporthalle. War der erste Teil bis zur Pause von traditioneller und Konzertmusik bestückt, folgten im zweiten Teil moderne Interpretationen.

Für die drei Kapellmeister, Josef Halbmayr, David Glaser und Andreas Ettlinger, hat sich jeder vergossene Schweißtropfen gelohnt. Sie haben ein Programm zusammengestellt, welches die rund 80 Musikanten gekonnt wiedergaben. „Es waren wunderbare Melodien und Rhythmen“, sagte Kulturreferentin Christa Dorner.

Seit 50 Jahren ein Teil der Musikkapelle

Auch Bürgermeister Martin Schlöglhofer war begeistert. Sicher auch deshalb, weil seine Frau Bettina und Tochter Sophia im Orchester mitwirkten. Zufrieden zeigte sich zudem Musikschulleiter Alois Aichberger: „Achtzig Prozent der Musiker haben in der Musikschule Mostviertel das Rüstzeug für das Mitspielen in der Blasmusikkapelle bekommen.“

Doch ein Musiker überflügelte beim Konzert alle. Sepp Sperneder feierte am Tag genau 50 Jahre Zugehörigkeit zur Musikkapelle Aschbach. „Ich hatte am 6. April 1969 meine erste Ausrückung bei der Hochzeit von Stefan und Maria Fehringer, die heute im Gasthaus Zmug ihre Goldene Hochzeit feiern“, sagte Sperneder.

Lautstarker Applaus, Jubel und auch Standing Ovations vom Publikum belohnten die Mühen und ließen die Gesichter der Musikanten erstrahlen. Dafür gab es für das Publikum gleich zwei Zugaben. Zuerst die „80ern Kultour“, ein Medley bekannter Schlager im Blasmusik-Arrangement und dann noch den „Mussinan Marsch“.

Begeistern konnten auch die beiden unterhaltsamen Moderatoren, Kristina Ettlinger und Stefan Achleitner, die mit viel Wortwitz dem Publikum die diversen Stücke nähergebracht haben.