Glockenbuch zu Weihen-Jubiläum präsentiert. Zur 70-jährigen Wiederkehr der Glockenweihe in Aschbach gestaltete Pfarrer Haumer mit einem Team eine Festschrift. Als Bonus gibt es einen Film aus dem Jahr 1949.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 30. April 2019 (04:46)
Hudler
Nach der Buchpräsentation: Pfarrkirchenratsobmann Josef Halbmayr, Filmgestalter Josef Leitner, Peter Hubmann, Pfarrfotograf Hermann Dorninger, Pfarrer Pater Georg Haumer und Bürgermeister Martin Schlöglhofer.

Die Pfarre Aschbach feiert am 1. Mai die 70. Wiederkehr der Glockenweihe im Jahr 1949. Zu diesem Anlass hat Pfarrer Pater Georg Haumer mit einem Team von engagierten Bürgern ein Buch über die Kirchenglocken gestaltet. Dieses wurde am Freitag, 26. April, im Pfarrsaal der Bevölkerung präsentiert.

„Die Kirchenglocken begleiten den christlichen Jahreslauf von der Wiege bis ins Grab und sind deshalb aus unserem Leben kaum wegzudenken“, schreibt Pater Haumer in diesem Buch.

80 Seiten ist es stark und beschreibt nicht nur die Symbolik, sondern auch die Entstehung der Kirchenglocken bis zurück in Zeitraum um 1200 nach Christi Geburt. Übrigens die älteste datierte Glocke Österreichs befindet sich im nahe gelegenen St. Martin am Ybbsfelde.

„In Aschbach dürft es laut dokumentarischen Überlieferungen die ersten Glocken in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts im Turm der Pfarrkirche Aschbach gegeben haben“, berichtet Pfarrer Haumer. Von der Glockenweihe im Jahr 1949 gibt es nicht nur zahlreiche Schriftstücke und Fotomaterial, sondern auch einen 20-minütigen Schwarz-Weiß-Film, den Primar Erich Wayand im Auftrag des damaligen Nationalrats Franz Mayrhofer gedreht hat. Das Original befindet sich im Besitz der Familie Mayrhofer in Fohra.

Der Film zeigt in kurzen Sequenzen die Übernahme der Glocken in der Gießerei in St. Florian bis zum Aufziehen in den Kirchturm.

Film aus dem Jahr 1949 wurde neu vertont

In mühevoller Kleinarbeit wurde der Film von einem Team mit Josef Leitner und Peter Hubmann neu vertont und dem Buch als DVD beigegeben. Das Fotomaterial der letzten Jahre wie auch auf der Titel- und Rückseite des Buches stammt vom Pfarrfotografen Hermann Dorninger.

„Das Buch ist mit dem Film ein wichtiger Zeitzeuge unseres christlichen Lebens der letzten 70 Jahre und darüber hinaus“, sagte Bürgermeister Martin Schlöglhofer bei der Präsentation und dankte allen Gestaltern.

Am 1. Mai wird um 8 Uhr anlässlich 70 Jahre Glockenweihe mit der Chorvereinigung Musica Aspacensis ein Festgottesdienst mit Hochamt gefeiert.