„zwo3wir“: Taiwan-Tour fiel Virus zum Opfer

Erstellt am 11. März 2020 | 05:40
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Coronavirus Symbolbild
Foto: shutterstock.com/SamaraHeisz5
A-Capella-Gruppe „zwo3wir“ bleibt in Österreich und begeisterte bei Konzert in Aschbach.
Werbung
Anzeige

Die bekannte A-capella-Gruppe „zwo3wir“ hätte am 16. April eigentlich nach Taiwan aufbrechen sollen. Dort stand nämlich eine Tour auf dem Programm. „Leider haben wir erfahren, dass unsere Auslandstour nach Taiwan wegen des Coronavirus abgesagt wurde. Wir haben uns Monate lang darauf vorbereitet“, erklärt Sänger Michael Burghofer.

Er informierte über die Absage im Rahmen des Konzertes, das am vergangenen Samstag in der Sporthalle Aschbach über die Bühne ging. Man habe sich intensiv auf die Tour vorbereitet und auch Lieder auf Taiwanesisch einstudiert. Das aktuelle Bühnenprogramm wurde mit weiteren Klassikern und einigen neuen chinesischen Liedern ergänzt, die auf der Reise nicht fehlen sollten. Während man in Taiwan also vergeblich auf Auftritte von „zwo3wir“ wartet, kam das Publikum in Aschbach auf seine Kosten.

Dass sie auch ohne Strom gesangliche Qualität haben, bewiesen die fünf Stimmbarden in der Aula des Musikschulgebäudes mit einem Medley mit Liedern aus verschiedenen Genres und Eigenkompositionen. Das Publikum war begeistert und belohnte die Fünf (Michael Burghofer, Tina Haberfehlner, Paul Schörghuber, Judith Fuchslueger und Thomas Mayrhofer) mit stehendem Applaus.

Werbung