Amstettner Ladenbau-Spezialist überzeugte bei EuroShop. Bei der EuroShop in Düsseldorf, der weltgrößten Messe für Einzelhandelsinvestitionen, überzeugte der Amstettner Ladenbau-Spezialist die Besucher.

Von Otmar Gartler. Erstellt am 24. Februar 2020 (11:56)
Der Umdasch-Stand glänzte mit einer aufsehenerregenden Architektur und wurde als als einer der Top 5-Messestände der EuroShop ausgezeichnet.
NOEN

Auf über 900 Quadratmetern präsentierte sich der Amstettner Ladenbau-Spezialist Umdasch The Store Makers von 16. bis 20. Februar auf der weltgrößten Messe für Einzelhandelsinvestitionen, der EuroShop, in Düsseldorf zehntausenden Besuchern aller Nationen, die an den fünf Messetagen an den Stand von Umdasch strömten. Mit seiner aufsehenerregenden Architektur wurde der Umdasch-Stand als einer der Top 5 Messestände der EuroShop ausgezeichnet.

Das mittlerweile an rund 20 Standorten in Europa und dem Mittleren Osten tätige Unternehmen der Umdasch-Gruppe präsentierte spannende Lösungen für das Shopping-Erlebnis der Zukunft. Mit dabei waren innovative Ladenbausysteme genauso wie eine interaktive digitale Wand, neueste Lösungen für elektronische Preisauszeichnung und zahlreiche spannende Produkte für nachhaltige Präsentation im stationären Handel.

Ein Schülerteam des Maturajahrganges der HLW Amstetten mit Celina Steinriegl, Sarah Fuchsluger, Daniela Weigl, Sabine Pollack, Maximilian Gugler, Theresa Pöhacker, Michael Brachner, Bianca Peham, Nina Godderidge sowie Diplompädagogin Renate Palmetshofer (von links) sorgten in Düsseldorf für österreichische Gastfreundschaft.
Umdasch

„Wir sind begeistert von der hohen Besucherfrequenz und dem Interesse unserer Gäste an den gezeigten Produkten und Lösungen. Die gute Resonanz beweist uns, dass wir auf die richtigen Innovationen setzten“, betont Silvio Kirchmair, CEO von Umdasch The Store Makers.

Für die ausgezeichnete Betreuung des 100 Sitzplätze starken Restaurants sorgten Schülerinnen und Schüler des aktuellen Maturajahrgangs der HLW Amstetten gemeinsam mit dem österreichischen Catering-Unternehmen SV, das auch die Kantine am Konzernstandort Amstetten betreut. Mit rund 20 eigenen Standorten in Europa und Middle East realisiert Umdasch mit seinen vier operativen Divisionen jährlich über 7.000 Ladenbau-Projekte und 200 Generalunternehmer-Projekte.