Budget für Siedlungsstraßen in Euratsfeld

Erstellt am 05. März 2022 | 06:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8294838_ams09eur_gueterweg_giesshuebl_1.jpg
Die Pläne sehen den Bau einer neuen Zufahrt in Gießhübl vor.
Foto: Plan: Güterwegabteilung
Euratsfeld investiert in die Infrastruktur. Beim Kindergartenzubau startet die Ausschreibung.
Werbung
Anzeige

Der Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung umfangreiche Straßenbaumaßnahmen. So wird ein Teilstück des Römerrings fertiggestellt. In der Mühlausiedlung erfolgen die Asphaltierungsarbeiten und die Straßengestaltung. „Bei den Parkflächen setzen wir wieder auf Sickersteine, damit die versiegelte Fläche verringert wird“, erklärt Bürgermeister Johann Weingartner. Bei den neuen Doppelhäusern in Karling wird die Straße saniert und fertiggestellt und die Parkflächen mit Sickersteinen errichtet. Alles zusammen nehmen wir für die Straßenbauprojekte 250.000 Euro in die Hand“, erläutert Weingartner.

Im Bereich des Güterwegeausbaus steht ebenfalls ein Projekt auf dem Plan. Bei Gießhübl soll eine Zufahrt von der Ahornstraße aus errichtet werden. Vom Haus Gassner Richtung Gafringstraße wird die Straße künftig als Geh- und Radweg geführt. „Der Weg bleibt öffentliches Gut, wird aber für den Straßenverkehr gesperrt. Nur der landwirtschaftliche Verkehr und die Benützung als Geh- und Radweg werden möglich sein“, sagt Weingartner. Er sprach zudem der Familie Gassner für die Ermöglichung des Projektes seinen Dank aus. Auch dieSanierung des Güterwegs Bergholz beschloss der Gemeinderat. Der Gemeinderat legte übrigens auch für den Kindergartenzubau die Ausschreibungskritieren fest. Bis Ende Mai soll es zu einer Auftragsvergabe kommen. „Der Baubeginn wird mit Anfang September geplant, die Fertigstellung soll dann rechtzeitig zum Beginn des Kindergartenjahres 2023/24, also ein Jahr später, erfolgt sein“, erklärt Bürgermeister Johann Weingartner. Bis dahin bleibt die siebente Gruppe im Provisorium untergebracht. Der Zubau umfasst dann die siebente Gruppe und wird auch Platz für eine achte Gruppe bieten, sollte diese benötigt werden. Auch eine Tagesbetreuungseinrichtung für Kinder ab dem Alter von einem Jahr ist Teil des Projektes.

Werbung