Noch drei Erkrankte im Bezirk Amstetten. Die Bezirk Amstetten ist in Sachen Covid-19 auf einem guten Weg. Es gab schon lange keine neue Infektion mehr. Laut Bezirkshauptmannschaft sind derzeit "nur" noch drei Personen krank.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 19. Mai 2020 (18:53)
Symbolbild
Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com

Das Gesundheitsministerium hat in seiner Statistik zwar in der Vorwoche die Zahl der Infizierten von insgesamt 297 auf 298 erhöht. Dabei handelte es sich aber nicht um eine Neuinfektion, sondern um einen Fall der schon wochenlang zurücklag. 

"Wir hoffen natürlich alle, dass wir die Verbreitung gestoppt haben, andererseits sehen wir am Beispiel Hagenbrunn, wie schnell es zu einer neuen Welle kommen kann. Die Einhaltung von Maskenpflicht und Abstandsregeln ist also nach wie vor sehr wichtig", sagt Bezirkshauptfrau Martina Gerersdorfer. Die Behörde hat inzwischen wieder ihre Pforten für den Parteienverkehr geöffnet. Bürger können sich telefonisch Termine vereinbaren.

Der Krisenstab, den die Behörde am Höhepunkt der Coronakrise eingerichtet hat, existiert zwar nach wie vor, allerdings besteht er jetzt nur noch aus drei bis sechs Mitarbeitern. Im März waren es täglich bis zu 40. Zu Verdachtsfällen, die abgeklärt werden müssen, kommt es im Bezirk nach wie vor.