Mordverdacht in Amstetten: Frau tot aufgefunden. In Greinsfurth in der Gemeinde Amstetten ist am späten Dienstagabend die Leiche einer 52-jährigen Oberösterreicherin aufgefunden worden.

Von APA Red und NÖN Redaktion. Update am 29. Mai 2019 (12:51)
APA/fotokerschi.at/Kerschbaummayr
Im Bild: Der Ort, an dem die Leiche gefunden wurde. Foto: APA/fotokerschi.at/Kerschbaummayr

Die Tote lag in einer Grünfläche neben einem Parkplatz und in einem Gebüsch, sagte Leopold Bien von der Staatsanwaltschaft St. Pölten am Mittwoch auf Anfrage und fügte hinzu: "Die Umstände der Auffindung sprechen für einen Tod von fremder Hand."

Es werde wegen Mordverdachts ermittelt, teilte auch Heinz Holub von der Landespolizeidirektion Niederösterreich am Dienstag in der Früh mit.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet. Das mutmaßliche Mordopfer stammte aus dem Bezirk Perg.

Obduktion noch am Mittwoch

Die Obduktion sollte noch am Mittwoch stattfinden, sagte Polizeisprecher Holub. Die Umstände der Auffindung der Leiche der 52-Jährigen würden ein Tötungsdelikt indizieren, weshalb das Landeskriminalamt eingeschaltet worden sei. Bestätigt sich der Mordverdacht, liegt das siebente tödliche Gewaltverbrechen an einer Frau in diesem Jahr in Niederösterreich vor.

Es wäre 2019 zudem das bereits zweite Tötungsdelikt im Amstettener Ortsteil Greinsfurth. Am 8. Jänner wurde eine 40 Jahre alte vierfache Mutter erstochen (wir hatten berichtet, siehe hier und unten).

Als Beschuldigter gilt der 37 Jahre alte Ehemann des Opfers, der damals festgenommen wurde.

Raubmord wird als Motiv ausgeschlossen

Bei der Frau handelt es sich um eine Angestellte eines Handelsgeschäfts bei der WestSide City in Greinsfurth. Die 52-jährige wurde in einem Gebüsch beim Parkplatz, nahe ihrer Arbeitsstelle gefunden. Angehörige hatten nach ihr gesucht, weil sie nicht nach Hause gekommen war. Ein Raubmord wird als Motiv ausgeschlossen. Es fehlt im Geschäft kein Geld.

Was seltsam ist: Das Auto der Frau wurde beim Kochturm gefunden. Jemand muss es dort hingefahren und abgestellt haben. Die Todesursache ist noch unklar. Aufschlüsse erhofft man sich durch die Obduktion. Deren Ergebnis wurde in den frühen Abendstunden erwartet, sagte Holub.

Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.

LPD NÖ

An Personen, die sich am Dienstagabend im Zeitraum von etwa 20.00 bis 23.00 Uhr im Bereich des Einkaufszentrums in Greinsfurth aufgehalten haben, ergeht der Aufruf, sich auch anhand der Bilder des Fahrzeugs des Opfers (siehe u.a. oben) mit sachdienlichen Hinweisen an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133 3333) zu wenden (siehe Artikel unten).

Auch die Tochter der Verstorbenen wandte sich bereits auf Facebook an mögliche Zeugen (siehe unten).