B1: Straßensperre bei Oed Ende August

Erstellt am 20. Juli 2022 | 05:21
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8418226_ams29oed_baustelle.jpg
Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer mit Bauarbeitern an der Orts- durchfahrt in Oed, wo die letzten Nebenanlagen fertiggestellt werden. Ende August wird die Bundesstraße dann neu asphaltiert. Foto: Knapp
Foto: NÖN
Die Durchfahrt durch Oed wird zwei Tage lang zwecks Asphaltierung der B1 nicht möglich sein.
Werbung
Anzeige

„Bei uns wird fleißig gebaut und gearbeitet“, sagt Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer und listet die Projekte auf. In Oed neigt sich die Kanalsanierung samt Neugestaltung der Nebenanlagen der Bundesstraße 1 dem Ende zu. Bäume werden nach dem Schwammstadtprinzip gepflanzt.

„Das ist sehr aufwändig, aber es ist die einzige Möglichkeit, langfristig eine Allee zu bekommen“

„Das ist sehr aufwändig, aber es ist die einzige Möglichkeit, langfristig eine Allee zu bekommen“, sagt Hinterholzer. Ende August wird die Ortsdurchfahrt zwei Tage lang für die Asphaltierung der B1 gesperrt sein. Am Ortsanfang wird in der Straßenmitte eine Tempobremse in Form einer Insel errichtet, damit die Autofahrer ihre Geschwindigkeit vermindern. „Das hat sich schon in Ludwigsdorf gut bewährt“, sagt Hinterholzer. Eifrig gearbeitet wird in Oed auch am Kindergartenzubau. „Wenn alle Professionisten pünktlich sind, müssten wir bis Schulanfang fertig sein. Ich gehe davon aus, dass wir es schaffen“, betont die Ortschefin.

Planungen laufen in Oed auch schon für ein Projekt auf dem Areal des ehemaligen Nefischerhauses. Dort wird die NBG ein Gebäude mit 20 Wohnungen errichten. „Im Erdgeschoß könnte es ein Caféhaus geben, da führen wir derzeit gute Gespräche. 70 Quadratmeter Fläche wären dann noch für einen Dienstleister oder einen Handelsbetrieb frei“, sagt Hinterholzer. Interessenten sind willkommen. Im hinteren Bereich des Geländes wird die NBG noch drei Doppelhäuser bauen.

Das Wohnhaus selbst wird von der Straßenflucht ein Stück nach hinten rücken, wodurch ein kleiner Marktplatz entsteht. In Öhling werden heuer zwei Querstraßen samt Nebenanlagen in der Obstgartensiedlung befestigt – im Apfelweg und in der Sonnenstraße. Diese Arbeiten sollen bis Jahresende erledigt sein. Im Spätherbst können auch schon die, in diesem Bereich entstandenen, Reihenhäuser bezogen werden.

Werbung