Marktstraße in Oed-Oehling wird gemeinsam gestaltet

Viele Pläne gibt es kommendes Jahr für Oed. Das betrifft vor allem die Begrünung der Marktstraße und neue Wohnungseinheiten.

Erstellt am 10. November 2021 | 04:07
440_0008_8224752_ams45bezirk_oed_bauvorhaben_4spaltig.jpg
Horst Kottbauer (AMM), Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer, Vizebürgermeister Martin Kattner, Nadine Mautner Markhof (AMM), Norbert Schandl (NBG) und Christian Winkler (von links) zeigten den Gemeindemitgliedern von Oed die Pläne für die Gestaltung der Marktstraße.
Foto: Margit Brückner

Im Sturmhof Oed wurden am Mittwoch drei verschiedene Projekte vorgestellt. „Wir haben bereits ein aufwendiges intensives Baujahr hinter uns. Es wurden Kabeln verlegt und viele Straßen aufgebrochen. Die Baustelle am Ring, die eigentlich nur 1,5 Monate dauern sollte, ist noch immer nicht abgeschlossen“, betont Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer.

Es gibt einen erfreulichen Bevölkerungszuwachs

„Zumindest konnten wir schon einen Teil der geplanten Bepflanzung durchführen.“ Die Planung und Vermessung des Areals „ehemalige Bäckerei Nefischer“ wurde von der NBG mit dem Architekturbüro Mautner Markhof (AMM) durchgeführt. Geplant sind 20 Wohnungen und sechs Doppelhäuser. Einwände wurden vorallem wegen mangelnder Besucherparkplätze erhoben. Außerdem wurden eine Bäckerei und zusätzlich ein 24/7 Selbstbedienungsladen vorgeschlagen und ein 78 m² großer Bereich, der noch zur Verfügung steht und als Therapieraum oder ähnliches genutzt werden kann. Für die Bäckerei und den Therapieraum wurden insgesamt acht Parkplätze eingeplant. Die Fertigstellung soll im Jahre 2024 erfolgen. Das zweite Projekt, der „private Wohnbauträger Areal Ortner“, wurde von Doktor Resch präsentiert. Hier geht es um den Neubau der sechs Doppelhäuser die Sanierung der 12 bis 14 Wohneinheiten. Das Investitionsvolumen liegt bei vier Millionen Euro und einer Projektdauer von 2,5 Jahren.

„Durch den erfreulichen Bevölkerungszuwachs in Oed wird es außerdem eine dritte Kindergartengruppe geben. Da die Subvention erst erfolgt, wenn die Zahlen der angemeldeten Kinder vorgewiesen werden können, konnten die Räumlichkeiten noch nicht mitgeplant werden. Im Laufe des Jahres wird der Zubau ganz problemlos erfolgen“, erwähnt die Bürgermeisterin.

„Durch den erfreulichen Bevölkerungszuwachs in Oed wird es außerdem eine dritte Kindergartengruppe geben"

Für die Verschönerung der Marktstraße durch Begrünung mit Bäumen und Sträuchern ist Landschaftsarchitekt Christian Winkler zuständig. Wichtig ist eine gute Sicht auf die Kinder und auf Zebrastreifen. Verbessern wollen wir die Parkmöglichkeiten entlang der Straße und es wurden Sitznischen vorgeschlagen. „Außerdem sollte der Gehsteig für Menschen im Rollstuhl oder Eltern mit Kinderwagen eine Breite von mindestens 1,55 m betragen“, betont der Landschaftsarchitekt.

Begrünung durch blühende Sträucher und Bäume

„Aktuelle Projekte, wie sie bereits in anderen Städten umgesetzt werden, wie Bodenauflockerungen und die Entwässerung und Wasserspeicherung mittels Substrat für Bäume entlang der Straßen, sollen auch in Oed erfolgen“, so Winkler.