Seniorenchor war zu Besuch. Im Gwölbsaal des Betreubaren Wohnens in Hainstetten begeisterten Gäste aus Wallsee mit ihrem Ständchen die Bewohner. Es wurde natürlich auch gemeinsam gesungen.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 09. Oktober 2018 (14:16)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Sie haben schon Tradition – die monatlichen Singnachmittage im Gwölbsaal des Betreubaren Wohnens in Hainstetten. Jener in der Vorwoche war allerdings ein besonderer: Denn die Seniorensingrunde aus Wallsee-Sindelburg mit ihrer Chorleiterin Maria Kammerhofer war zu Besuch und gab ein Ständchen. Natürlich wurden aber auch gemeinsam alte Schlager, Evergreens und Volkslieder gesungen.

Mit dabei waren vom Katholischen Bildungswerk und der Sozialen Dorferneuerung Viehdorf auch Wolfgang Lackner als Moderator sowie Hermine und Harald Mittermair (Ziehharmonika und Gitarre) und Willi Raßpotnig mit seiner Teufelsgeige als musikalischer Begleiter. Der Seniorenchor, die Bewohner und Schulschwestern des dritten Ordens St. Franziska Seraphikus zeigten sich an diesem Nachmittag sehr stimmgewaltig. Zuvor erklärte Ideenfinder Hans Redl den Gästen noch die Kooperation zwischen den Schulschwestern, der Gemeinde Viehdorf und der Wohnbaugesellschaft Gedesag: „Es ist eine Partnerschaft mit sozialer Begegnung auf Augenhöhe und gelebter Handschlagqualität.“ Er führte Senioren aus Wallsee-Sindelburg auch durch das Haus.

Das Video dazu gibt's hier: