Begegnungszone: Schlösslpark wird belebt. Die Grünfläche soll eine Begegnungszone für Menschen verschiedener Herkunft werden.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 13. April 2016 (14:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SP-Gemeinderätin Mirsada Zupani will den Schlösslpark in Stattersdorf neu beleben und hat dafür zwei Bankerl gesponsert. Sabine Kraus und Robert Wotapek von der Stadtgärnterei stellten sie auf. Foto: privat
NOEN, privat

Lange Jahre war der Schlösslpark bei der Karl-Maisel-Straße in Stattersdorf fast ungenutzt. Mit der Ostereiersuche startete SP-Gemeinderätin Mirsada Zupani ihre Aktion zur Belebung des Schlösslparks.

„Der Park hat großes Potenzial. Er soll ein Generations- und Familien-Begegnungsort für alle Stattersdorfer und Stattersdorferinnen werden“, ist Zupani von ihrem Konzept überzeugt.

Weil es keine Sitzgelegenheiten mehr gegeben hatte, sponserte die Gemeinderätin zwei Bänke, die Robert Wotapek und sein Team sofort aufstellten. Es sollen noch Obstbäume kommen und die Wiesen naturbelassen werden. Für den Sommer kann sich Zupani kleine, aber feine Konzerte vorstellen.