Flower Towers für das Stadtzentrum Amstetten. Die Stadt wird sechs Blumentürme ankaufen, drei davon werden den Amstettner Hauptplatz verschönern.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 24. März 2021 (05:24)
plantscape

Auf den Beginn der Umgestaltung des Hauptplatzes müssen die Amstettner zwar noch bis September 2022 warten, doch zumindest ein wenig bunter soll er vorher schon werden.

Auf der Tagesordnung des Gemeinderats für die Sitzung nach Ostern steht nämlich der Ankauf von sechs sogenannten Flower Towers. Dabei handelt es sich um Gefäße mit 1,20 Metern Durchmesser und zwei zusätzlichen Pflanzetagen, die mit Blumen bepflanzt werden können.

Die Gesamthöhe beträgt knapp zwei Meter, das Gewicht rund eine Tonne. „Mir geht es darum, am Hauptplatz endlich etwas sichtbar zu verändern und ihn optisch zumindest ein wenig aufzuwerten. Vor allem im oberen Bereich ist er ja nach wie vor sehr kahl und da wollen wir mit zwei Flower Towers für ein wenig mehr Charme sorgen“, sagt der grüne Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder.

Insgesamt wird man vorerst sechs derartige Türme ankaufen. Einer kommt zur Ortsvorstehung nach Hausmening, zwei werden in Mauer und Greinsfurth aufgestellt und drei sollen eben dem Amstettner Zentrum zumindest gefällige Farbtupfer verleihen. „Wir werden zwei Türme im oberen Bereich des Hauptplatzes platzieren und den dritten im Fischlmayrgassl, dort wo die Fußgängerzone beginnt“, erklärt Hörlezeder.

Mit der Stadtpolizei sind die geplanten Standorte abgesprochen und es wurde natürlich darauf geachtet, dass sie auch die Standler, die am Donnerstag zum Bauernmarkt am Hauptplatz zufahren, nicht dabei behindern. Für die Bepflanzung wird der Stadtgärtner zuständig sein und die Blumenpracht wird im Laufe des Jahres auch wechseln. „Wichtig ist, dass es gut ausschaut und den Leuten gefällt“, sagt Hörlezeder.

Sollten die Türme nach der Umgestaltung des Hauptplatzes nicht mehr benötigt werden, weil zum Beispiel Bäume gepflanzt wurden, können sie problemlos den Standort wechseln. Im Rathaushof vor dem Eingang würden sie sich bestimmt auch gut machen. Die Kosten für die Anschaffung der sechs Flower Towers werden sich auf rund 10.000 Euro belaufen.