Handelsschule Ybbs: Schulversuch wird fortgesetzt

Erstellt am 10. April 2015 | 04:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
mel14ybbs-HAS-PraktikumIMG_2925
Foto: NOEN, NÖN
Schüler der Handelsschule in Ybbs sammelten Erfahrung in regionalen Firmen
Werbung

Die Schüler der dritten Klasse der Handelsschule Ybbs haben es geschafft: Mit den Abschlusspräsentationen zum Betriebspraktikum haben sie ihre praktische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ein Jahr lang konnten sie bei diesem Schulversuch Praxisluft schnuppern.

Dabei ist jeweils am Mittwoch ab der 2. Klasse der sogenannte Praxistag. Im ersten Semester wird das Praktikum in der Schule intensiv vorbereitet. Im 2. Semester der 2. Klasse arbeiten die Schüler dann in einem regionalen Betrieb oder einer regionalen Organisation. Nach den Sommerferien geht das Praktikum in der 3. Klasse weiter.

Positive Rückmeldungen von allen Seiten

Das Praktikum wird von allen Seiten als sehr positiv bewertet. Die Kombination aus schulischer und betrieblicher Ausbildung bietet Vorteile für beide Seiten: Die HAS-Schüler können ihr Wissen in die Praxis umsetzen, ihre sozialen Kompetenzen stärken und sich persönlich weiterentwickeln.

Die Unternehmen wiederum können auf Schulabgänger zugreifen, die bereits über praktische Erfahrungen verfügen und die sie persönlich kennen. Somit wird die Suche nach neuen Mitarbeitern erleichtert. Für einen Betrieb bzw. einen Schüler hat es auch heuer auf diese Weise geklappt: Ab Juli wird aus dem Praxisplatz ein Arbeitsplatz.

„Mit dem Schulversuch ist es gelungen, eine Form von schulischer und berufspraktischer Ausbildung zu etablieren. Daher wird dieses Erfolgskonzept auch nach Einführung des neuen Lehrplans beibehalten“, betont Direktor Rainer Graf.

Werbung