49-Jähriger fuhr mit gestohlenem Pkw zu Gasthaus. Von Viehdorf (Bezirk Amstetten) im Mostviertel aus ist ein 49-Jähriger mit einem gestohlenen Pkw zu einem Gasthaus gefahren.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 27. September 2019 (11:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Für die drei mutmaßlichen Täter klickten am Mittwochabend die Handschellen.Shutterstock.com/Zoka74
Symbolfoto: Shutterstock.com/Zoka74

Dort klickten für den Tschechen die Handschellen, berichtete die Polizei am Freitag. Der Mann, bei dem der Schlüssel des gestohlenen Wagens gefunden worden war, war geständig und wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Der Coup des 49-Jährigen ereignete sich am Montagnachmittag. Ein Mann hatte das Auto unversperrt abgestellt, weil er laut Exekutive diverse Reparaturarbeiten an einem Gebäude durchführte. Dazu lud er immer wieder Gegenstände aus dem bzw. in das Kfz. Auch der Pkw-Schlüssel befand sich im Auto.

Der Beschuldigte soll den Arbeiter beobachtet haben und mit dem Wagen davongefahren sein, als der Mann sich gerade in einem Innenhof befand. Kurze Zeit später alarmierte der Arbeiter die Polizei, die den Pkw schließlich in Neustadtl an der Donau (Bezirk Amstetten) fand und den 49-Jährigen in einem nahegelegenen Gasthaus festnahm.