Coronafälle noch immer auf hohem Niveau. Mit Stand Mittwochvormittag, 9 Uhr, gibt es im Bezirk 757 aktive positive Fälle. Zudem gibt es derzeit 1.450 aufrechte Absonderungen, wie Bezirkshauptfrau Martina Gerersdorfer berichtet. Speziell am Dienstag wurden mit 80 wieder relativ viele neue positive Testergebnisse gemeldet. „Es werden aber natürlich jetzt mehr gesund. Zu Spitzenzeiten gab es ja täglich 140 bis 180 neue Fälle. Davon sind wir mittlerweile zwar weit weg, aber die Zahlen sind immer noch auf einem sehr hohen Niveau“, analysiert Gerersdorfer.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 09. Dezember 2020 (14:51)
Symbolbild
Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com

Nun werde es, so die Behördenleiterin, interessant zu beobachten, wie sich die diversen Lockerungen beziehungsweise Öffnungen der vergangenen Tage in den kommenden Wochen auf die Entwicklung der Infiziertenzahlen auswirken werden. „Es dürfte beim Handel zum Beispiel aber alles sehr gut funktioniert haben. Die Geschäfte waren sehr gut vorbereitet und die Menschen sehr diszipliniert“, sagt Gerersdorfer. 

Bei der 7-Tage-Inzidenz (laborbestätigte Fälle pro 100.000 Einwohner der letzten sieben Tage) ist der Bezirk NÖ-weit mit dem Wert 393,3 noch immer Spitzenreiter im negativen Sinn, gefolgt vom Bezirk Scheibbs mit 374,3.

Im Landesklinikum Amstetten werden derzeit 38 Corona-Patienten betreut, davon 13 intensivmedizinisch. Im Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs meldet man 25 Covid-19-Patienten, davon sind vier auf der Intensivstation. 71 Mitarbeiter der Landeskliniken sind positiv getestet oder in Quarantäne.

Auch die Pflege- und Betreuungszentren (PBZ) der Region kämpfen noch immer gegen das Virus. IM PBZ Amstetten sind 17 Bewohner und acht Mitarbeiter positiv getestet, im PBZ Wallsee zwei Bewohner und drei Mitarbeiter, im PBZ Mauer acht Bewohner und vier Mitarbeiter, im PBZ Waidhofen zwei Bewohner und zwei Mitarbeiter, im PFZ Waidhofen zwei Mitarbeiter und im PBZ St. Peter in der Au 14 Bewohner.

Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen in den Gemeinden (so weit bekannt):

Amstetten: 145

Allhartsberg: 29

Aschbach: 17

Ardagger: 33

Behamberg: 24

Biberbach: 24

Ertl: 4

Ernsthofen: 17

Euratsfeld: 33

Ennsdorf: 33

Ferschnitz: 31

Haag: 44

Haidershofen: 19

Hollenstein: 29

Kematen: 13

Neuhofen: 20

Neustadtl: 29

Oed-Öhling: 17

Opponitz: 7

St. Georgen am Ybbsfelde: 24

St. Georgen am Reith: 1

St. Pantaleon-Erla: 18

Seitenstetten: 18

St. Peter in der Au: 35

St. Valentin: 38

Sonntagberg: 30

Strengberg: 6

Viehdorf: 23

Waidhofen: 51

Wallsee: 24

Weistrach: 17

Winklarn: 15

Wolfsbach: 14

Ybbsitz: 16

Zeillern: 11

Stand: 9. Dezember