Krondorfer ist für 130 Polizisten da

Erstellt am 21. November 2014 | 06:42
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 17559
Foto: NOEN, Schlemmer
Stefan Krondorfer, Kommandant-Stellvertreter der Polizei Haag, leitet nun die Geschicke des Dienststellenausschusses.
Werbung
Heuer im Mai wurde der gebürtige Seitenstettner Stefan Krondorfer zum neuen Vorsitzenden des Dienststellenausschusses des Bezirkspolizeikommandos Amstetten gewählt.

Der 43-Jährige folgte Chefinspektor Oliver Zechmeister ins Amt, der 15 Jahre lang den Vorsitz im Dienststellenausschuss inne hatte.

Freizeitunfall mit dem Microscooter des Sohnemanns

Zechmeister legte das Amt zurück, da er sich voll und ganz auf seine neue Tätigkeit als Kommandant der größten Dienststelle im Bezirk, der Polizeiinspektion Amstetten, konzentrieren wollte.

Web-Artikel 17559
Der 43-jährige Stefan Krondorfer kümmert sich an der Spitze des Dienststellenausschusses um die Sorgen, Anliegen und Probleme der 130 Polizisten im Bezirk. Foto: Schlemmer
Foto: NOEN, Schlemmer

„Leider hatte ich kurz nach meiner Wahl aber einen Freizeitunfall. Ich kam mit dem Microscooter meines Sohnes zu Sturz und brach mir mein Schultergelenk mehrmals. Daher war ich bis vor Kurzem im Krankenstand“, berichtet der zweifache Familienvater und Kommandant-Stellvertreter der Polizeiinspektion Haag, Stefan Krondorfer.

„Alle Witze über Kinderspielzeuge in meinem Alter kenne ich jetzt auswendig“, schmunzelt der gesellige Seitenstettner, der privat auch als Obmann des Musikvereins Seitenstetten im Einsatz ist.

Gute Personalsituation dank engagiertem Vorgänger

Jetzt ist Krondorfer aber wieder voll genesen und kann seine neue Funktion an der Spitze des Dienststellenausschusses, der aus fünf Mitgliedern aus zwei Fraktionen (siehe unten) besteht, ausüben.

Dieser Ausschuss ist im Prinzip wie die Gewerkschaft in Privatfirmen. „Wir sind da, wenn es zwischen einzelnen Beamten und Vorgesetzten zu Problemen kommt, oder es generell auf Dienststellen Probleme gibt“, erklärt Krondorfer. Auch Rechtsbeistand und Information über Gehälter oder Pensionen bietet der Dienststellenausschuss.

Stefan Krondorfer betont die aktuell gute Personalsituation im Bezirk: „Es gibt nur wenige Fehlstände, und es kommen auch laufend neue Kollegen, vorwiegend aus dem Umkreis von Wien, in den Bezirk zurück.“ Dabei streut der Beamte seinem Vorgänger, Oliver Zechmeister, Rosen: „Die gute Personalsituation ist auf sein engagiertes Wirken zurückzuführen.“

Auch der Draht zu den Vorgesetzten sei sehr gut. „Das ist wichtig, um gewisse Probleme lösen zu können“, ist sich Stefan Krondorfer sicher.


PV-Wahl 2014:

  • Am 26. und 27. November findet die Personalvertretungswahl bei der Polizei statt. Im Bezirk wählen 130 wahlberechtigte Polizisten die fünf Mitglieder des Dienststellenausschusses.

  • Momentan belegt die FCG (Fraktion Christlicher Gewerkschafter) drei und die FSG (Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter) zwei Mandate. Heuer tritt auch erstmals eine dritte Partei, die AUF (Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher) an.

  • Neben den Mandataren auf Bezirksebene werden auf Landesebene der Fachausschuss und auf Bundesebene der Zentralausschuss gewählt.

Werbung