Wahlplakate gestohlen! FP Ferschnitz erstattete Anzeige

In der Nacht von Samstag auf Sonntag stahlen Unbekannte FPÖ-Plakate aus vier Plakatständen in Freidegg.

Erstellt am 22. November 2016 | 03:49
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6763638_ams47fer_04fpoeplakatfreidegg.jpg
Mehrere Wahlplakate der FPÖ wurden aus den Plakatständern in Freidegg in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag von Unbekannten gestohlen.
Foto: NOEN, Vorderwinkler

„Bei aller Toleranz, aber man muss auch Achtung vor der Arbeit des politischen Gegenübers haben. Das, was da heute Nacht passiert ist, ist einfach nicht okay“, zeigt sich der Pressesprecher der FPÖ Ferschnitz, Franz Vorderwinkler, empört über die jüngsten, nächtlichen Attacken von Unbekannten auf vier FPÖ-Plakatständer in Freidegg.

440_0008_6763668_ams47fer_01fpoeplakatfreidegg.jpg
Mehrere Wahlplakate der FPÖ wurden aus den Plakatständern in Freidegg in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag von Unbekannten gestohlen. Foto: Vorderwinkler
Vorderwinkler

Aus allen Aufstellern wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Werbeplakate des Präsidentschaftskandidaten der FPÖ, Norbert Hofer, entfernt und die Plakatständer dabei auch beschädigt.

Am Sonntag erstattete Franz Vorderwinkler sogleich Anzeige gegen Unbekannte. Er versteht nicht, was in jemandem vorgeht, der Wahlplakate zerstört oder stiehlt: „Mir würde auch niemals einfallen, Plakate von Van der Bellen oder von anderen politischen Parteien zu entfernen. Das ist einfach unfair und es steckt ja auch Zeit und Arbeit dahinter, diese aufzustellen. Ich muss jetzt extra nach St. Pölten fahren, um neue Plakate zu holen“, unterstreicht Vorderwinkler.