Wieder starker Anstieg: 156 Infizierte im Bezirk. Das Coronavirus hat den Bezirk nach wie vor im Griff. Die Zahl der Erkrankten ist von gestern auf heute (Stand 10 Uhr) auf 156 gestiegen. In Waidhofen sind inzwischen 15 Personen infiziert. Es handelt ich dabei immer um absolute Zahlen, in denen auch die Genesenen und leider auch die Verstorbenen (zwei Personen in Waidhofen an der Ybbs, eine im Landesklinikum Amstetten) enthalten sind.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 29. März 2020 (10:56)
sondem/shutterstock.com

Vor allem in Ferschnitz gab es für Bürgermeister Michael Hülmbauer gestern eine Achterbahn der Gefühle. Er konnte verkünden, dass vier Infizierte wieder gesund sind und Ärztin Ulrike Stierschneider nach einem negativen Teste ihre Ordination wieder eröffnen darf. Eine schlechte Nachricht hatte der Ortschef aber auch: drei weitere Personen wurden positiv auf Covid-19 getestet. Somit gibt es derzeit in der Gemeinde insgesamt sechs Kranke.

Auch Aschbach meldete gestern einen Anstieg der Erkrankungen auf vier. In St. Pantaleon waren gestern sechs Personen infiziert.

In Ardagger konnte Bürgermeister Johannes Pressl gestern Abend berichten, "dass es grundsätzlich aufwärts geht. Die Anzahl der Infizierten ist mit 34 gleich geblieben. Und zwei weitere Personen sind seit heute auch offiziell wieder gesund", schrieb er in seinem Blog, auf dem er täglich die Bevölkerung über den aktuellen Stand informiert. 

Somit sind sieben der insgesamt 34 Erkrankten auch schon nicht mehr in Quarantäne. Eine infizierte Person die im Spital war, ist gestern nach Hause gekommen, weil es ihr wieder besser geht. Für viele Menschen in Ardagger hat in der letzten Woche die vorsorgliche Quarantäne geendet (weil sie mit einem Infizierten Kontakt hatten), darunter auch für Bürgermeister Johannes Pressl. 

Auf dem Blog des Bürgermeisters findet sich übrigens auch ein Bericht eines inzwischen wieder Gesundeten, der aber einen schweren Krankheitsverlauf hatte

Der Bezirk Amstetten führt die Statistik der Erkrankten leider nach wie vor an. Im Bezirk St. Pölten wurden bisher 128 Infektionen registriert, im Bezirk Neunkirchen 105.