Zahlreiche Ateliers öffnen die Tore. Im Mostviertel laden Ateliers und Galerien zu vielen besonderen Einblicken.

Von Leopold Kogler. Erstellt am 17. Oktober 2019 (05:40)
Auch Rosemarie König öffnet am kommenden Wochenende ihr Atelier in Haag.
Auch Rosemarie König öffnet am kommenden Wochenende ihr Atelier in Haag. Leopold Kogler

Bereits zum 17. Mal laden Künstler im Rahmen der NÖ Tage der Offenen Ateliers am 19. Und 20. Oktober in ihre Werkstätten, Studios und Ateliers, um ihr künstlerisches Schaffen einem interessierten Publikum zu zeigen. Es ist eine wunderbare Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit den Kunstschaffenden, um mehr über ihre Arbeit und ihre Werke zu erfahren. Es ermöglicht sozusagen nicht nur den direkten Kontakt und Fachgespräche, es ergibt sich die Möglichkeit, einen intimen Zugang zur Entstehung von Kunst zu bekommen.

Interaktive Karte gibt optimalen Überblick

Unter dem Motto „Ein ganzes Land öffnet sich für Kunst und Kultur“ wurde wiederum eine feine Broschüre herausgegeben beziehungsweise eine interaktive Karte erstellt, die alle Stationen in den diversen Gemeinden mit entsprechenden Kontakten auflistet. Das von der Kulturvernetzung Niederösterreich gemeinsam mit der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich erstellte Programm möchte mit dieser Aktion die vielfältige Kulturlandschaft aufzeigen und die Schwellenangst abbauen. Über 25 Standorte kann man im Mostviertel besuchen. Die Palette reicht von Malerei, Grafik, Fotografie bis hin zu Schmuck und Keramik.

Die Künstler freuen sich auf zahlreichen Besuch und auf ein interessiertes Publikum.