Musikalischer Wettkampf: Sehr hohes Niveau bei Jagdhornbläsern

Aktualisiert am 10. Mai 2022 | 15:47
Lesezeit: 5 Min
Jadhornbläser aus dem ganzen Land boten beim Bewerb in Biberbach hervorragende Leistungen.
Werbung

Jagdhornbläser-Wettbewerb in Biberbach
Foto: Christa Aichinger

Aus dem Raum Wien und NÖ reisten am Wochenende 31 Jagdhornbläsergruppen ins Mostviertel, um am musikalischen Wettbewerb teilzunehmen. Ausgeschrieben war der Bewerb für Bläsergruppen in der Stimmung B und ES.

Erstmals gab es auch die Möglichkeit, sich zur „Challenge“ anzumelden – dabei gelten vereinfachte Bedingungen. Neben einigen Pflichtstücken musste jede Gruppe auch ein oder zwei Selbstwahlstücke darbieten. Zur Bewertung gab es auch noch ein Feedbackgespräch. „Da ich selbst Jäger und Jagdhornbläser bin, geht mir bei so einem tollen Fest das Herz fast über“, freute sich Bürgermeister Friedrich Hinterleitner, der mit der Biberbacher Gruppe unter Hornmeister Bernhard Schörghuber am Wettbewerb teilnahm.

Den ersten Platz in der Stimmung B holten sich die Breitenfurter Jagdhornbläser. Die Gruppe aus St. Georgen am Reith schaffte es auf Rang 2 und die Bläsergruppe aus Wolfsbach den 3. Platz – alle mit einem Abzeichen aus Gold.

In der Stimmung ES holten Sich die Jagdhornbläser aus St. Leonhard am Walde den Sieg, vor der Gruppe aus Zayatal und den Jagdhornbläsern aus Öhling – alle mit einem Abzeichen aus Gold. Dazu gratulierte auch Landesjägermeister-Stellvertreter Franz Hochholzer. Landeshornmeister Gernot Kahofer dirigierte zum Abschluss ein Stück mit allen Bläsern.

Werbung