In Euratsfeld blüht‘s am Schönsten

In der Kategorie II (Gemeinden bis 3.000 Einwohner) wurde Euratsfeld Sieger im Mostviertel. Nun steht der Landesbewerb ins Haus.

Erstellt am 26. Juli 2019 | 05:36
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7640114_ams30eur_bluehendes_noe_mostviertelsieg.jpg
Der „Verein Schönes Euratsfeld“bemüht sich in gemeinsamen Aktionen um die Gestaltung und Bepflanzung in der Gemeinde. Am Bild (von links): An-dreas Ennser, VSE-Obmann Andi Haag, Grete Stadlbauer, Silvia Haag, Sabine Gassner, Maria Mock, Sabine Fuchs und Hans Wagner.
Foto: Daniela Führer

Auf Anhieb katapultierte sich die Marktgemeinde Euratsfeld auf Platz 1 beim Bewerb „Blühendes Niederösterreich“ im Mostviertel in der Kategorie II (Gemeinden bis 3.000 Einwohner).

Anzeige

Und das 24 Jahre nach der letzten Teilnahme, wo die Gemeinde sogar zur schönsten Gemeinde niederösterreichweit gewählt wurde.

„Mit so einem Ergebnis haben wir nicht gerechnet. Wir, also Bürgermeister Hans Weingartner und ich, wollten einfach wissen, wo wir stehen. Daher haben wir unsere Gemeinde für den Bewerb angemeldet“, erzählt der Obmann vom „Verein Schönes Euratsfeld“, Andreas Haag.

Qualifikation für Landesentscheid

Der Verein hat gemeinsam mit Mitarbeitern der Gemeinde viel Arbeit und Herzblut in die Gestaltung und Bepflanzung der Gemeinde gesteckt. „Und die Mühen haben sich gelohnt. Den Juroren ist besonders unser natürliches Pflanzkonzept vom Kreisverkehr bis zum Marktplatz extrem gut aufgefallen“, erzählt Haag weiter.

Ebenso hätten die Gestaltung der Begegnungszone, der schöne Friedhof und die aktive Vereinsarbeit des VSE bei den Juroren viel Eindruck hinterlassen. „Aber auch die drei Siedlungen, die wir ihnen gezeigt haben, waren der Hammer. Die Gärten der Euratsfelder haben mich ehrlich verblüfft, wie herzlich diese gestaltet sind. Jedes zweite Haus ist ein Vorzeigeprojekt wie bei den Gartentagen Tulln“, ist Haag begeistert.

Mit dem 1. Platz in der Kategorie II, bei der insgesamt sechs Gemeinden im Mostviertel bewertet wurden, qualifizierte sich Euratsfeld für den Landesentscheid.

Am Montag, 12. August, besucht aus diesem Grund neuerlich eine Fachjury zwischen 11 und 12.30 Uhr die Gemeinde. Die Abschlussfeier und Preisverleihung findet am 10. September in St. Pölten statt.