Mauer: Luftkompressor ging in Flammen auf

Erstellt am 22. März 2022 | 08:30
Lesezeit: 2 Min
Am Montagnachmittag brach um 15.30 Uhr in einer Schottergrube in Mauer, bei einem neben der Siebanlage aufgestellten mobilen Luftkompressor, ein Brand aus. Grund dafür war ein technischer Defekt.
Werbung
Anzeige

Nachdem Löschversuche durch den Baggerfahrer und einen Mechaniker mit zwei Feuerlöschern erfolglos blieben, wurde der Luftkompressor mit einem Bagger von der Siebanlage weggezogen und zur Eindämmung der Flammen teilweise mit feinerem Schotter bedeckt.

Die finalen Löscharbeiten führte die FF Greinsfurth mit acht Mann und drei Fahrzeugen durch. 

Der Kompressor war vor dem Brandausbruch etwa eine halbe Stunde lang in Betrieb, um bei der Siebanlage die Staubablagerungen zu entfernen.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. 

Werbung