Tagelang keine Post in Greinsfurth

Erstellt am 06. Juli 2022 | 03:25
Lesezeit: 3 Min
Post Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock/ Sergio Delle Vedove
Zustellung in Greinsfurth und am Haaberg funktioniert derzeit gar nicht.
Werbung
Anzeige

Die Post bringt derzeit nicht allen etwas, sondern vielen einfach gar nichts. „Wir bekommen schon drei Wochen lang keine Kirchenzeitung und in der Vorwoche haben wir nicht einmal mehr Reklame erhalten“, berichtet ein Greinsfurther. Ortsvorsteher Manuel Scherscher bestätigt das. „Mir wurde auch eine Woche lang keine Post zugestellt. Besonders ärgerlich ist das, wenn es sich um RSB-Briefe oder Rechnungen handelt. Denn anfallende Mahnspesen zahlt ja nicht die Post.“

Er habe beim Unternehmen urgiert, aber dort sei ihm nur gesagt worden, dass man urlaubs- und pandemiebedingt zu wenig Personal habe, was Scherscher aber nicht gelten lässt. „Denn solche Probleme hat jedes andere Unternehmen auch, da muss man halt rechtzeitig darauf reagieren. Leider hat die Politik da aber keinen Einfluss darauf.“

„Wir warten ewig lange“

440_0008_8408421_ams27ams_wagner_bernhard_c_spoe.jpg
SPÖ-Stadtrat Bernhard Wagner wartet vergeblich auf Post.
Foto: SPÖ

Sehr verärgert ist auch SPÖ- Stadtrat Bernhard Wagner, der berichtet, dass die Post-Zustellung in Greisfurth schon seit Wochen nicht mehr richtig funktioniere. „Wir warten ewig lange. Die NÖN von der Vorwoche habe ich zum Beispiel diesen Montag bekommen und die für diese Woche noch gar nicht. Zum Teil haben wir auch falsche Poststücke in unserem Briefkasten. Und bei der Post beschweren geht ja gar nicht, weil man da nur ewig in der Telefon-Warteschleife hängt.“

Probleme gibt es auch am Haaberg. „Seit das neue Verteilerzentrum gekommen ist, ist es wirklich ganz schlimm. Die Stadtnachrichten mit der Ankündigung des Drei-Tage-Festes haben wir erst danach erhalten. Oft kommt tagelang nichts, dann geht der Briefkasten plötzlich über“, sagt eine Anrainerin. Post-Pressesprecher Markus Leitgeb hat immer wieder dieselbe Botschaft an die erbosten Kunden.

„Durch Krankenstände kommt es derzeit leider zu Verzögerungen in der Zustellung. Dafür möchte ich mich im Namen der Post aufrichtig entschuldigen. Gleichzeitig möchte ich die Empfängerinnen und Empfänger um Verständnis für ihre Zustellerinnen und Zusteller ersuchen, die trotz aller Herausforderungen – noch dazu in der aktuellen Hitzewelle! – ihr Bestes geben und sogar mit Sonderschichten am Wochenende im Einsatz sind. Auch in Greinsfurth stellen wir sicher, dass an alle Adressen alle Sendungen zugestellt werden.“

Werbung