Festakt zur Gemeindezentrum-Eröffnung in Euratsfeld. Eine Festmesse in der Pfarrkirche und ein Tag der offenen Tür umrahmen die feierliche Eröffnung des neuen Euratsfelder Gemeindeamtes.

Von Otmar Gartler. Erstellt am 08. September 2021 (04:23)
440_0008_8173216_ams36eur_amtshaus_2sp_2_.jpg
Das neue Gemeindeamt in Euratsfeld sorgt für die notwendige Belebung des Ortskernes.
Otmar Gartler

Gemeindeführung und Bedienstete machten sich bereits seit Jahrzehnten Gedanken, ein neues bürgerfreundliches und innovatives Servicezentrum für die Bürger verfügbar zu haben. Einerseits sind beziehungsweise waren es die finanziellen Vorgaben, andererseits die räumlichen Gegebenheiten, die einen langen Entscheidungsprozess zur Folge hatten. Wichtig war den Verantwortlichen immer, das Gemeindeamt im Zentrum zu belassen, damit der Ortskern seine notwendige Belebung beibehält.

Nach dem Ankauf und dem Abriss des ehemaligen Lumplecker-Hauses fand Ende Oktober 2018 die Spatenstichfeier zum Neubau des Gemeindeamtes statt. Genau ein Jahr später konnten die modernen neuen Amtsräume im Objekt Marktstraße 3 der Bestimmung übergeben werden. 2020 erfolgten auch die Sanierung und der Umbau des alten Gemeindeamtes sowie die neue Gestaltung des Vorplatzes am Marktplatz.

Die – Corona-bedingt verschobene – Eröffnungsfeier des neuen Gemeindeamtes findet am Sonntag, 12. September, statt. Die Festmesse in der Pfarrkirche, zelebriert von Pfarrer Wilson Abraham, beginnt um 9 Uhr. Danach erfolgt der Festakt am Marktplatz beziehungsweise bei Schlechtwetter im Pfarrgemeindezentrum mit Ehrung ausgeschiedener Gemeinderäte 2020 und Ehrung verdienter Gemeindebürger sowie Segnung des neuen Gebäudes. Der „Tag der offenen Tür“ am Gemeindeamt endet um 14 Uhr.